IHK-Aktion „Azubimoji“

Azubi der Vestischen kommt bei Instagram gut an

Jonas Gröner ist Auszubildender zum Kaufmann im Büromanagement bei der Vestischen. Er hat bei einer IHK-Aktion seinen Ausbildungsberuf in einer Instastory gezeigt. Ein voller Erfolg.
Jonas Gröner, Auszubildender zum Kaufmann im Büromanagement bei der Vestischen Straßenbahnen GmbH in Herten, hat bei der IHK-Aktion „Azubimoji“ seinen Berufsalltag auf Instagram vorgestellt. © Anna Lisa Oehlmann

Mit seinem Grinsen und seiner lockeren Art, fällt es Jonas Gröner leicht, Menschen zu begeistern. Das hat sich auch bei Instagram gezeigt. Der 23-Jährige absolviert derzeit eine Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement bei der Vestischen Straßenbahnen GmbH in Herten.

Er ist einer von 20 „Azubimojis“. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen hatte diese Kampagne ins Leben gerufen, um jungen Menschen in dem sozialen Netzwerk Instagram authentische Einblicke in die betriebliche Ausbildung geben.

Nach einer Schulung durch die IHK hat sich Jonas Gröner ein Konzept für seinen Beitrag überlegt und zusammen mit der Presseabteilung der Vestischen umgesetzt. Ein bisschen konnten sie vorproduzieren, aber vieles ist auch am Tag selbst entstanden. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde nimmt der Marler seine Zuschauer mit an seinen Arbeitsplatz, in die Kantine und die Werkstatt der Vestischen.

Fragen an den Auszubildenden

Es gibt kleine Videoclips, Zeitrafferaufnahmen und Einblendungen. Als der Beitrag am Mittwoch (21. Juli) online ging, kam circa alle 30 Minuten ein neues Beitrags-Teil hinzu. Auch eine Abstimmung hat er eingebaut. Die Frage: Trinkt ihr lieber Kaffee oder Tee? Außerdem hatten die Zuschauer die Möglichkeit, dem Auszubildenden Fragen zu stellen. Sogar die Geschäftsführung hat ein paar Worte an die Zuschauer gerichtet. „Es hat mir total viel Spaß gemacht, mit den Usern zu interagieren“, sagt Jonas Gröner.

Durchweg positive Reaktionen auf die Insta-Story von Jonas Gröner

Die Reaktionen waren durchweg positiv, sowohl die Instagramer als auch die IHK sowie Freunde und Familien seien begeistert gewesen, erzählt Jonas Gröner und lächelt. „Wir haben schon erste Anfragen von jungen Leuten erhalten. Die Zielgruppe haben wir erreicht“, sagt Jonas Gröner, der selbst zur Generation soziale Medien gehört. Es hätten sich bereits erste Interessenten gemeldet.

Potenzielle Auszubildende über soziale Medien erreichen

„In der Corona-Zeit konnte sich die Vestische nicht auf Ausbildungsmessen präsentieren. Darum ist es wichtig, dass wir die jungen Leute in den sozialen Medien erreichen“, sagt Vestische Pressesprecher Jan Große-Geldermann.

„Ich habe mich für die Ausbildung bei der Vestischen entschieden, weil sie nah an meinem Wohnort liegt und der ÖPNV auch in Zukunft relevant bleiben wird“, ist sich der 23-Jährige sicher. Außerdem schätzt er die Vielfalt. Er hat zum Beispiel die Buchhaltung, das Controlling, die Medienabteilung und das Lager, an das die Werkstatt grenzt, kennengelernt. „Ich habe zum Beispiel erkannt, dass eine meiner Stärken die kaufmännische Mathematik ist“, sagt er.

Vestische ist mehr als nur Busse

„Wir wollten auch zeigen, dass die Vestische eben nicht nur Busse sind, sondern dass auch mehr dahinter steckt“, sagt Jonas Gröner. Er ist auch Ausbildungsbotschafter der IHK. Er besucht dann Schulklassen und stellt seinen Ausbildungsberuf und den Betrieb, die Vestische, vor. Aufgrund des geringen Altersunterschiedes haben die Schüler weniger Angst Fragen zu stellen.

Gerade erst hat der Kaufmann für Büromanagement seine Abschlussprüfung geschafft und ist aufgrund seiner sehr guten Leistungen zur Besten-Ehrung der IHK eingeladen.

Info: Ausbildungsbeginn bei der Vestischen ist der 1. September eines jeden Jahres. In diesem Jahr starten acht Auszubildende, dann sind es insgesamt 29 Azubis, die Kaufmann/-frau für Büromanagement, Kaufmann/-frau im E-Commerce, Kfz-Mechatroniker/-in Fachrichtung: Nutzfahrzeugtechnik oder Konstruktionsmechaniker/-in Fachrichtung: Ausrüstungstechnik lernen.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt