Bufdis gesucht

Bei der Umweltbildung im Naturerlebnisgarten mithelfen

Seit vielen Jahren ist der Naturerlebnisgarten am Paschenberg eine Anlaufstelle für Groß und Klein, um den Kreislauf der Natur zu erleben und mehr über ökologische Zusammenhänge zu erfahren.
Auch Schülergruppen nehmen regelmäßig im BUND-Naturerlebnisgarten am Paschenberg an Bildungsangeboten teil. © Archiv

Der Naturerlebnisgarten des BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz) befindet sich auf dem ehemaligen Zechengelände an der Paschenbergstraße und hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem Naturerfahrungsfeld für alle Sinne entwickelt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben hier viele Möglichkeiten, Natur kennenzulernen und zu erleben. Kindergärten, Schulen und Seniorengruppen buchen Angebote aus dem Bereich der Kinder- und Jugendarbeit rund um die Themen Umweltbildung, nachhaltige Entwicklung, Natur-, Umwelt- und Klimaschutz.

Geländepflege gehört auch dazu

Unter anderem für die Beteiligung an der Bildungsarbeit sind ab September zwei freie Plätze im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im BUND-Naturerlebnisgarten zu vergeben. Wer Interesse daran hat, Workshops, Aktionen und Angebote vorzubereiten und dabei mitzuwirken, an der Betreuung der Internetseite mitzuhelfen und bei der Geländepflege, etwa dem Weidenschnitt und der Weiterentwicklung barrierefreier Spielräume mit anzupacken, kann sich an die Leiterin des BUND-Naturerlebnisgartens, Sigrun Zobel, wenden. Kontakt unter Tel. 02366 / 82249 oder per E-Mail an: bund-naturerlebnsigarten@t-online.de

Weitere Infos gibt es auch im Internet auf der Homepage des Naturerlebnisgartens: www.bund-naturerlebenisgarten.de

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt