Live-Ticker

Bombe in Herten-Süd erfolgreich entschärft

An der Hohewardstraße ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Sie musste umgehend entschärft werden. Wir berichten im Live-Ticker.
Die Fliegerbombe wurde am Dienstagnachmittag in Herten-Süd erfolgreich entschärft. Unten links im Bild sieht man den entschärften Zünder. © Stadt Herten

Update: 16.28 Uhr:
Die Bombe ist durch Experten vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg erfolgreich entschärft worden. Es handelte sich um eine englische Fünf-Zentner-Bombe. Wie die Stadt Herten mitteilt, werden die Sperrungen jetzt wieder aufgehoben.

Fotostrecke

Bombenentschärfung an der Hohewardstraße

Update: 15.58 Uhr:
Die Entschärfung beginnt jetzt! Die Evakuierung ist abgeschlossen und der Kampfmittelräumdienst geht an die Arbeit.

Update: 15.35 Uhr:
Die Straße „Im Emscherbruch“ sowie die davon abzweigenden Abschnitte der Hohewardstraße sind gesperrt. Die Evakuierung ist weit fortgeschritten. Wenn alle Menschen den 250-Meter-Radius um den Fundort verlassen haben, kann planmäßig um ca. 15.45 Uhr die Entschärfung erfolgen. In der Sperrzone liegen fast ausschließlich Betriebe und Unternehmen.


Update: 15.07 Uhr:
Der Krisenstab mit Einsatzkräften von Stadtverwaltung, Ordnungsamt, Polizei, Feuerwehr und ZBH hat auf dem Parkplatz des Waldfriedhofs an der Ecke Ewaldstraße/Im Emscherbruch Position bezogen. Etwa 45 Einsatzkräfte sind vor Ort.

Der rote Bereich markiert den Evakuierungsradius.
Der rote Bereich markiert den Evakuierungsradius. © HA © HA


Update: 15.04 Uhr:
Details zum Fundort sind jetzt bekannt. Der Blindgänger liegt am Rand des Betriebsgeländes der Spedition Burgmer am Fuß der Halde Hoppenbruch. Dort finden Bauarbeiten der Emschergenossenschaft statt. Luftbilder aus dem Zweiten Weltkrieg hatten einen Blindgänger-Verdachtspunkt gezeigt, der sich bei weiteren Untersuchungen nun bestätigt hat.

Update: 14.53 Uhr:

Die meisten betroffenen Betriebe haben umgehend damit begonnen, ihre Mitarbeiter/innen nach Hause zu schicken. So wurde zum Beispiel bei der Spedition Klaeser umgehend die Arbeit eingestellt, damit die Beschäftigten die Möglichkeit haben, die Sperrzone zu verlassen, bevor um 15 Uhr die Straßen gesperrt werden. Weitere unmittelbar betroffene Betriebe sind zum Beispiel die Spedition Burgmer, die Aldi-Zentrale und AGR/DAR.

Unsere erste Berichterstattung von 14.45 Uhr:

Im Gewerbegebiet Emscherbruch – konkret: an der Hohewardstraße – ist am Dienstag (24. August) eine alte Fliegerbombe entdeckt worden.

Es wird ein Umkreis von 250 Metern evakuiert. Das teilt die Stadt Herten mit. Die Sperrung der Straßen beginnt um ca. 15 Uhr.

Auch die Halden werden gesperrt

Auch die Zugänge zu den Halden Hoheward und Hoppenbruch werden gesperrt. Die Bombe wird voraussichtlich ab 15.45 Uhr durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft.

Die Stadt Herten bittet alle Bürgerinnen und Bürger, den Bereich weiträumig zu meiden. Für Fragen von Bürgerinnen und Bürgern hat die Stadt unter der Nummer 02366/303-249 eine Hotline eingerichtet.

Der rote Bereich markiert den Evakuierungsradius.
Der rote Bereich markiert den Evakuierungsradius. © HA © HA

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes bereiten aktuell die Sperrung des betroffenen Bereichs vor. Erst wenn keine Fahrzeuge und Menschen mehr im genannten Bereich unterwegs sind, kann der Kampfmittelräumdienst mit der routinemäßigen Entschärfung beginnen.

Wir berichten an dieser Stelle in einem Live-Ticker laufend weiter.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.