Der Garten von Marion und Wolfgang Riedel grenzt an den Hochbunker, der momentan abgerissen wird.
Der Garten von Marion und Wolfgang Riedel grenzt an den Hochbunker, der momentan abgerissen wird. © Daniel Maiß
Lärm und Staub – mit Video

Bunker-Abriss in Herten: Anwohner sind entnervt – „Macht einen aggressiv“

Marion und Wolfgang Riedel stehen in ihrem Garten an der Franzstraße. Nur wenige Meter von ihrem Pool entfernt befindet sich die Rückseite des Hochbunkers, der momentan abgerissen wird.

Dass wir überhaupt dort stehen und uns in Ruhe unterhalten können, hat einen einfachen Grund. Wegen des langen Wochenendes ruhen an diesem Freitag die Abbrucharbeiten.

Ursprüngliche Planungen sind längst überholt

„Durchbruch“ bereitet Anwohnern große Magenschmerzen

Neben Lärm auch spürbare Vibrationen

Über den Autor
Redakteur
Tief verwurzelt im Ruhrpott: geboren in Recklinghausen, aufgewachsen in der Südstadt und seit 2014 waschechter Hertener. Seit mehr als 20 Jahren höre ich den Menschen zu - meist mit Freude, auch mit Demut und manchmal auch mit Verwunderung. Um ihnen zu helfen, um ihre Geschichte zu erzählen und manchmal auch, um ihnen den Spiegel vorzuhalten. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter, bin leidenschaftlicher Handballer (mittlerweile passiv), Läufer (stundenlang und kilometerweit) und fußballfan-technisch “anne Castroper” daheim. Sprechen Sie mich an, ich freu mich auf Ihre Geschichte!
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.