Seit September neue Café-Besitzer: Wiky Petraki und ihr Ehemann Nikolaos Makrigiannis mit Töchterchen Viviana (3).
Seit September neue Café-Besitzer: Wiky Petraki und ihr Ehemann Nikolaos Makrigiannis mit Töchterchen Viviana (3). © Tina Brambrink
Treffpunkt für Griechen und andere Gäste

Café statt Leerstand: Quereinsteiger wagen Neueröffnung in Herten

Mitten in der Pandemie haben Wiky Petraki und Nikolaos Makrigiannis den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Das Ehepaar möchte ein wenig griechische Lebensart nach Herten-Süd bringen.

Er arbeitet als Metall-Industriemeister bei ThyssenKrupp im Schichtdienst, sie ist Automobilkauffrau in Teilzeit. Den Traum, sich in der Gastronomie-Branche selbstständig zu machen, hatten Wiky Petraki (36) und Nikolaos Makrigiannis (39) schon lange. Seit September leben sie ihn – vorerst nebenberuflich. Im Eckhaus an der Ewaldstraße 104 hat das Ehepaar aus Essen das Café Rendezvous neu belebt. Nach einigen Besitzerwechseln in den letzten Jahren stand es zuletzt leer.

Beide Familien stammen aus der Nähe von Thessaloniki

Seit der 2G-Einführung kommen weniger Gäste

Frappé, Bougatsa und andere griechische Spezialitäten

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, nach dem Studium privat in Haltern am See hängen geblieben und seit 30 Jahren beruflich in Recklinghausen zu Hause. Trommelt dort mit Leidenschaft für Kultur- und Bildungsthemen. Liebt aber auch alle anderen Geschichten des Lebens und erzählt gerne von Menschen: was sie bewegt, was sie ärgert, wofür sie brennen… Nach Feierabend entweder volle Pulle auf dem Spinningrad, mit angezogener Handbremse auf der Yogamatte, mit Freunden in der Natur oder in den wärmeren Gefilden der Welt unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.