Caritas-Vorstand zum 50. in Herten: „Im besten Fall machen wir uns überflüssig“

Redakteurin
Caritas-Gründer Hermann Schäfers (r.) und Sozialpädagoge Robert Klinkhamels vor der ersten Geschäftsstelle des Caritasverbandes im Hedwigstift in Herten-Süd. Hier war die Keimzelle der Hertener Caritas.
Caritas-Gründer Hermann Schäfers (r.) und Sozialpädagoge Robert Klinkhamels vor der ersten Geschäftsstelle des Caritasverbandes im Hedwigstift in Herten-Süd. Hier war die Keimzelle der Hertener Caritas. © Caritas
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

„Wir öffnen Türen“ im Advent: 24 Mal gibt es spannende Blicke hinter Hertener Kulissen

Kurze Lieferketten gegen Medikamenten-Mangel: Die Lösung gibt es nicht zum Schnäppchenpreis

Alarmstimmung in Hertener Apotheken: Akut benötigte Medikamente sind Mangelware

„Ein sehr gläubiger Mensch“

Anbindung an die Kirche

500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Von Seniorenheim bis Flüchtlingshilfe

Die Herausforderungen werden nicht kleiner

„Einen Rahmen schaffen für Begegnungen“

„Caritas-Festival“ mitten in der Stadt