Einsatz in Schermbeck

Container brennt: Hertener Feuerwehrmann greift entscheidend ein

Mit ihrem beherzten Eingreifen haben zwei Feuerwehrleute aus Herten und Wulfen dafür gesorgt, dass ein Brand in Schermbeck nicht außer Kontrolle geriet und somit großen Schaden verhindert.
Der brennende Container wurde mittels Schnellangriff gelöscht. © Feuerwehr Schermbeck

Als Nico Weichhaus, Mitglied des Löschzugs Herten der Freiwilligen Feuerwehr, mit einem Kollegen aus Dorsten-Wulfen am Samstag (25.9.) auf dem Rückweg von der „Training Base“ in Weeze (siehe Info unten) über die B58 fuhr, bemerkte er gegen 16.50 Uhr eine Rauchsäule. „Das sah groß aus, als würde da eine komplette Halle brennen“, so der 27-Jährige im Gespräch mit unserer Zeitung.

Löscharbeiten der Feuerwehr Schermbeck.
Löscharbeiten der Feuerwehr Schermbeck. © Feuerwehr Schermbeck © Feuerwehr Schermbeck

Ohne zu zögern, fuhren die beiden Männer von der B58 Uhr ab und steuerten das Firmengelände an, von dem der Rauch aufstieg. Vor Ort stellten sie dann fest, dass dort ein großer Container in Flammen stand. Geistesgegenwärtig entfernten die beiden Männer brennendes Material und andere Container, die neben dem brennenden Müllcontainer standen. Diesen zogen sie dann auch noch von einem Gebäude weg, auf das das Feuer überzuspringen drohte.

Der Container wurde anschließend von der Feuerwehr Schermbeck gelöscht, auch das Gebäude, an dem der Container gestanden hatte, wurde kontrolliert. Es wurde aber nichts festgestellt.

„Letztlich haben wir da ja nur ein paar Container verschoben“, so Nico Weichhaus. Die Kollegen in Schermbeck sehen das aber ein wenig anders. Laut deren Aussage wurde durch das schnelle Eingreifen der beiden Kameraden aus Herten und Wulfen ein deutlich größerer Schaden verhindert.

Nachlöscharbeiten der Feuerwehr Schermbeck.
Nachlöscharbeiten der Feuerwehr Schermbeck. © Feuerwehr Schermbeck © Feuerwehr Schermbeck

Die „Training Base“ in Weeze ist mit 42 Hektar das größte Trainingsgelände seiner Art in Europa und liegt an der niederländischen Grenze. Dort können Feuerwehrleute Einsätze jeglicher Art realitätsnah trainieren.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.