Frist läuft bis zum 31. August

Endspurt für den Sommerkino-Projektwettbewerb

Auch wenn das Sommerkino in diesem Jahr coronabedingt ausfallen musste – der Projektwettbewerb findet statt. Bis Dienstag, 31. August, können noch Vorschläge eingereicht werden.
Sommerkino in Vor-Corona-Zeiten: In diesem Jahr fällt die Veranstaltung wegen der Pandemie zwar aus, doch der Projektwettbewerb findet statt. © Archiv

Das Hertener Sommerkino von AGR (Abfallentsorgungsgesellschaft Ruhrgebiet) und Hertener Stadtwerken sollte in diesem Jahr ursprünglich Mitte August auf dem Ewald-Gelände in Herten-Süd stattfinden. Aufgrund des unklaren Pandemieverlaufs wurde das Film-Event jedoch abgesagt. Der Projektwettbewerb, der immer mit dem Sommerkino verbunden ist, findet aber auch in diesem Jahr statt. Die kompletten Kino-Eintrittsgelder fließen normalerweise in gemeinnützige Projekte in Herten. Da viele Vereine, soziale Institutionen, Schulen und Kindergärten ebenfalls zu den Leidtragenden der Pandemie zählen, möchten AGR und Hertener Stadtwerke genau da unterstützen und einen Beitrag leisten.

Bis zu 20 Projekte werden ausgelost

Somit sind alle Hertener Vereine, sozialen Einrichtungen, Schulen und Kindergärten noch bis Dienstag, 31. August, dazu aufgerufen, sich mit einem gemeinnützigen Projekt zu bewerben. AGR und Stadtwerke loben in diesem Jahr insgesamt bis zu 20 Mal 1000 Euro für den Projektwettbewerb aus. Mitmachen ist ganz einfach: Die Bewerbung soll die Arbeit und das Engagement des Vereins, der Institution kurz beschreiben – gemäß dem Wettbewerbs-Motto „Gemeinsam für Herten“. Aus allen eingereichten Bewerbungen werden bis zu 20 Projekte ausgelost. Anmeldeunterlagen und weitere Informationen finden Interessierte unter: www.hertener-sommerkino.de/wettbewerb.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt