Menschenkette in der Innenstadt

Frauen aus Afghanistan singen ein Lied, das unter die Haut geht

Mit Kunst, Musik und einer Menschenkette haben 200 Teilnehmer in der Innenstadt auf das bedrückende Schicksal der Menschen in Afghanistan hingewiesen. Ein Lied ging vielen unter die Haut.
Vor dem Bild von Adnan Kassim, das die Unterdrückung der Frauen in Afghanistan aufgreift, singen (v.l.) Nazanin und Farzana Ahmadi sowie Leila Maleki über das Leid in ihrer Heimat. © Frank Bergmannshoff

Die von Angst und Unterdrückung geprägte Situation der Menschen in Afghanistan hat thematisch die Menschenkette am Freitagnachmittag in der Fußgängerzone Ewaldstraße bestimmt. Rund 200 Teilnehmer kamen zu der Aktion des „Runden Tisches gegen Rassismus und für Demokratie“.

Viele Zuhörer sind zur Menschenkette in die Fußgängerzone Ewaldstraße gekommen. Zunächst hören sie den Reden und Musikbeiträgen zu. © Frank Bergmannshoff © Frank Bergmannshoff

Besonders bewegend waren die Beiträge von in Herten lebenden Afghanen. So berichtete Farzana Ahmadi über die Menschen, die nicht nur „ihr geliebtes Vaterland verlieren“, sondern auch ihre Freiheit und ihre Familien. „Vergesst meine Landsleute nicht!“, appellierte sie an die Zuhörer, bevor sie gemeinsam mit ihrer Tochter Nazanin sowie Leila Maleki ein Lied über Unterdrückung und Entrechtung sang. Es war so voller Gefühl, dass es vielen Teilnehmern sichtlich unter die Haut ging.

Bürgermeister Matthias Müller hält zum Auftakt eine Rede. Im Hintergrund steht Adnan Kassim mit seinem Bild, dass Motive der afghanischen Künstlerin Shamsia Hassani vereint. © Frank Bergmannshoff © Frank Bergmannshoff

Der Hertener Künstler Adnan Kassim präsentierte ein beeindruckendes Kunstwerk, in dem er Elemente aus verschiedenen Bildern der ersten weiblichen afghanischen Graffiti-Künstlerin Shamsia Hassani vereint hatte. In den Motiven geht es abermals um Ängste, Leid und Unterdrückung insbesondere der Frauen in Afghanistan.

Corona-konform mit gelben Bändern bilden die Teilnehmer auf der Ewaldstraße eine Menschenkette. © Frank Bergmannshoff © Frank Bergmannshoff

Zum Abschluss der Menschenkette sangen die Teilnehmer das Protestlied „We shall overcome“ (Wir werden es überwinden) der US-Bürgerrechtsbewegung.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.