Auch Heinz-Jürgen Bourichter blickt bei der Beschilderung vor der Baustelle an der Kaiserstraße nicht mehr durch und geht lieber auf Nummer sicher: Er schiebt seinen Drahtesel durch den Engpass.
Auch Heinz-Jürgen Bourichter blickt bei der Beschilderung vor der Baustelle an der Kaiserstraße nicht mehr durch und geht lieber auf Nummer sicher: Er schiebt seinen Drahtesel durch den Engpass. © Oliver Prause
ADFC noch unzufrieden – mit Video

Baustelle Kaiserstraße: Neues Schild verwirrt Radler noch mehr – „Ich steige lieber ab“

Die Stadt hat auf unsere Berichterstattung reagiert und ein neues Schild vor der Baustelle an der Kaiserstraße aufgestellt. Das Problem: Es löst das Chaos für Radfahrer nicht – im Gegenteil.

Patrick Berner vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) in Herten lobt einerseits, dass die Verantwortlichen des Ordnungsamtes auf seine Kritik eingegangen seien und kurzfristig versucht hätten, die Situation an der Stelle zu entspannen. Andererseits beklagt der Sprecher den krassen Widerspruch, der sich durch das jüngst installierte Schild nun ergibt.

„Es ist sehr gefährlich dort“

Es geht noch schlimmer beim Radverkehr

Über den Autor
Redakteur
Aus Waltrop - daher schlägt das Herz für den BVB. Aber grundsätzlich interessiert an allem, was zwischen Lippe und Ruhr passiert. Großer Musik-Fan - bevorzugt Rock, es darf gerne aber auch härter zur Sache gehen. Seit 1990 im Medienhaus Bauer: als freier Mitarbeiter im Lokalsport und Redakteur in der Kreis-, CvD- und Online-Redaktion - nun bei der Hertener Allgemeine.
Zur Autorenseite
Oliver Prause

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.