In bunten Farben erstrahlen die Fördertürme und die Grubenlüfter auf der Zeche Schlägel & Eisen bei „Herten bei der Nacht“.
In bunten Farben erstrahlen die Fördertürme und die Grubenlüfter auf der Zeche Schlägel & Eisen bei "Herten bei der Nacht". © Carola Wagner
Herten lädt noch bis zum 10. Oktober zur Lichtreise

Grüne Lichtriesen und tanzende Discokugeln

Wir sind zum Auftakt von „Herten bei der Nacht“ auf die leuchtende Marathon-Strecke gegangen und haben alle Stationen besucht.

Welch ein Fest für jeden Hobby-Fotografen: Schon eine halbe Stunde vorm Startschuss der Aktion „Herten bei der Nacht“ bringt Udo Pallasch seine Kamera am Donnerstagabend (7. Oktober) in Position. Mit Vollausrüstung ist der Herner mit dem besonderen Faible für Industriekultur auf dem ehemaligen Zechengelände in Westerholt angereist.

Licht-Spektakel lockt Fototouristen in Scharen

Herten erstrahlt in buntem Licht

Rathaus im Farbkleid ist ein echter Hingucker

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, nach dem Studium privat in Haltern am See hängen geblieben und seit 30 Jahren beruflich in Recklinghausen zu Hause. Trommelt dort mit Leidenschaft für Kultur- und Bildungsthemen. Liebt aber auch alle anderen Geschichten des Lebens und erzählt gerne von Menschen: was sie bewegt, was sie ärgert, wofür sie brennen… Nach Feierabend entweder volle Pulle auf dem Spinningrad, mit angezogener Handbremse auf der Yogamatte, mit Freunden in der Natur oder in den wärmeren Gefilden der Welt unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.