Gleitschirmpiloten setzen ein Zeichen auf der Halde: Besondere Aktion am Samstag geplant

Ein Meer aus bunten Gleitschirmen wird am Samstagnachmittag eine ganz besondere Formation an der Halde Hoheward bilden.
Ein Meer aus bunten Gleitschirmen wird am Samstagnachmittag eine ganz besondere Formation an der Halde Hoheward bilden. © Winfried John
Lesezeit

Erst im Juni 2021 hat sich der Gleitschirmverein „Ruhrpott-Paragliding e.V.“ gegründet. Ein Jahr später gibt es gleich einen Höhepunkt der Aktivitäten: Am Samstag (11.6.) steigt der Parkour-Lauf „1. Ruhrpott-Groundhandling-Cup“.

Teilnehmen können alle ausgebildeten Gleitschirmpiloten. Außerdem hat die Jugend des Deutschen Gleitschirm- und Drachenflugverbandes e.V. (DHV) – im Alter von 16 bis 28 Jahren – ihre Teilnahme angemeldet. Die Schirmherrschaft übernimmt der DHV-Vorsitzende Bernd Böing.

Auf der Halde Hoheward gehen Gleitschirmpiloten seit Ende Oktober 2021 ihrem Sport nach. © Robin Vasseur

Die Hauptveranstaltung findet am Samstag in der Zeit von 10 bis 15 Uhr statt. Treffpunkt für die teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler ist das Westplateau der Halde Hoheward, die Auffahrt erfolgt über die Marie-Curie-Straße.

Im Rahmenprogramm bieten drei renommierte Hersteller (NOVA, BGD und Little Cloud) Gleitschirm-Tests für alle Interessierten an. Weiterhin lässt der Pionier des Gleitschirmsportes, Toni Bender, bekannt durch seinen Film „Glücklicher Ikarus“, seine Gleitschirmflüge über die Alpen noch einmal aufleben.

Um 15 Uhr werden die Cup-Teilnehmer mit ihren Gleitschirmen eine große Peace-Formation bilden, um ein Zeichen gegen den Ukraine-Krieg zu setzen und ihre Solidarität mit den vielen Opfern symbolisch auszudrücken.

Vorträge von vier Referenten zum Thema Streckenfliegen in NRW runden die Festivitäten ab. Für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt. Als Moderator durch den Tag führt der Dattelner Journalist Vassilios Psaltis.

Seit Oktober 2021 ist die Halde Hoheward vom DHV für das Gleitschirmfliegen als Fluggelände offiziell zugelassen und wurde seither von mehr als 500 registrierten Tagesgästen als Trainingshang genutzt. Weitere Informationen über den Verein „Ruhrpott-Paragliding e.V.“ auf www.ruhrpott-paragliding.de.