Ein betroffener Mitarbeiter der Rösterei von Markus Kaffee berichtet gegenüber unserer Redaktion, wie er die Betriebsversammlung erlebt hat, in der die Schließung bekannt gegeben wurde. Der als Silhouette abgebildet Kopf hat lediglich eine symbolische Funktion und erlaubt keinerlei Hinweise auf den tatsächlichen Gesprächspartner.
Ein betroffener Mitarbeiter der Rösterei von Markus Kaffee berichtet gegenüber unserer Redaktion, wie er die Betriebsversammlung erlebt hat, in der die Schließung bekannt gegeben wurde. Der als Silhouette abgebildet Kopf hat lediglich eine symbolische Funktion und erlaubt keinerlei Hinweise auf den tatsächlichen Gesprächspartner. © Bergmannshoff / dpa
Markus Kaffee

Aus für Aldi-Kaffeerösterei – Betroffener schildert schockierende Betriebsversammlung

Das Aus der Kaffeerösterei der Aldi-Tochter Markus Kaffee traf die Belegschaft völlig unvorbereitet. Ein Mitarbeiter schildert, wie sich für ihn und viele andere in fünf Minuten das Leben veränderte.

Man stelle sich vor, man kommt wie jeden Tag zur Arbeit – und wird plötzlich mit der Nachricht überrumpelt, bald arbeitslos zu sein. Vielleicht sogar bis zur Rente. Eine Erfahrung, die schon viele Beschäftigte machen mussten, auch in Herten, zum Beispiel bei Ruhrkrone, Herta, Schober Logistik, dem Möbelhersteller Verholt – und jetzt auch bei Markus Kaffee in Herten-Süd, einer Tochtergesellschaft des Discounter-Konzerns Aldi Nord. Wenige Minuten habe die Betriebsversammlung gedauert, berichtet ein betroffener Mitarbeiter. Er schildert gegenüber unserer Redaktion, wie die Hiobsbotschaft sogar Führungskräfte kalt erwischt hat und wie angesichts der Massenentlassungen die Stimmung im Unternehmen ist.

„Es hieß am Eingang: Gleich gibt es eine Versammlung“

Kündigungen offenbar in zwei Wellen

Viele Ungelernte und Quereinsteiger betroffen

Über den Autor
Redaktionsleiter
Kind des Ruhrgebiets, aufgewachsen in Herten und Marl. Einst Herausgeber einer Schülerzeitung, heute Redaktionsleiter, Reporter, Moderator. Mit Leidenschaft für hintergründigen, kritischen Journalismus – mit Freude an klassischer Zeitung – mit Begeisterung für digitale Formate – mit Herz für Herten. Unterwegs mit Block und Kamera, Smartphone und Laptop in allen Themenfeldern, die die Menschen bewegen. Besonders gerne hier: Politik, Stadtentwicklung, öffentliche Daseinsvorsorge, Energiewirtschaft, Gesundheitswesen, Digitalisierung, Blaulicht.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.