Bürgermeister Matthias Müller wird wegen seiner Informationspolitik von der Linke-Fraktionsvorsitzenden Martina Ruhardt kritisiert.
Bürgermeister Matthias Müller wird wegen seiner Informationspolitik von der Linke-Fraktionsvorsitzenden Martina Ruhardt kritisiert. © André Chrost, Privat / Montage: HA
Schließung der Kaffeerösterei

Aldi bringt das Fass zum Überlaufen – Linke kritisiert Bürgermeister Müller

Das Aus der Aldi-Kaffeerösterei bringt das Fass zum Überlaufen. In kurzer Zeit habe Bürgermeister Müller drei Mal seine Informationspflicht verletzt, kritisiert Ratsfrau Martina Ruhardt (Linke).

Über die Schließung der Kaffeerösterei der Aldi-Tochtergesellschaft Markus Kaffee sei er Anfang vergangener Woche von der Geschäftsführung informiert worden, hatte Bürgermeister Matthias Müller auf Nachfrage unserer Redaktion berichtet. Eine Aussage, die die Fraktionsvorsitzende der Linken im Rat, Martina Ruhardt, sehr verärgert. In einer Stellungnahme kritisiert sie Müllers Informationspolitik.

Informationspflicht in der Gemeindeordnung verankert

„Nicht mehr bereit, dies nur intern anzusprechen“

Über den Autor
Redaktionsleiter
Kind des Ruhrgebiets, aufgewachsen in Herten und Marl. Einst Herausgeber einer Schülerzeitung, heute Redaktionsleiter, Reporter, Moderator. Mit Leidenschaft für hintergründigen, kritischen Journalismus – mit Freude an klassischer Zeitung – mit Begeisterung für digitale Formate – mit Herz für Herten. Unterwegs mit Block und Kamera, Smartphone und Laptop in allen Themenfeldern, die die Menschen bewegen. Besonders gerne hier: Politik, Stadtentwicklung, öffentliche Daseinsvorsorge, Energiewirtschaft, Gesundheitswesen, Digitalisierung, Blaulicht.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.