Immobilien-Entwickler Rolf Schettler gibt unserer Redaktion auf dem ehemaligen Zechensportplatz an der Backumer Straße ein Interview zum Thema „Bauen auf der Vestischen Klüftungszone“.
Immobilien-Entwickler Rolf Schettler gibt unserer Redaktion auf dem ehemaligen Zechensportplatz an der Backumer Straße ein Interview zum Thema „Bauen auf der Vestischen Klüftungszone“. © Jörg Gutzeit
Expertenmeinung - mit Video-Interview

Bauen auf der Vestischen Klüftungszone in Herten: gefährlich oder kein Problem?

Sie liegt in der Tiefe und dient bisweilen als Argument gegen Baupläne: die Vestische Klüftungszone. So auch beim alten Zechensportplatz in Langenbochum. Doch was ist dran an diesem Argument?

Die Vestische Klüftungszone mag manch einem noch aus dem Erdkundeunterricht in der Schule ein Begriff sein. Es handelt sich um eine Gesteinsformation tief im Untergrund des Vests Recklinghausen und darüber hinaus. In Herten taucht der Begriff immer wieder im Zusammenhang mit Bauvorhaben in den Stadtteilen Scherlebeck und Langenbochum auf. Beispiele: das Zechengrundstück an der Scherlebecker Straße, auf dem heute der Aldi-Markt steht, das Areal der einstigen Gustav-Adolf-Kirche an der Bergstraße oder der ehemalige Zechensportplatz an der Backumer Straße.

Vom Bolzplatz zum beliebten Hunde-Klo

Im Gespräch als umzäunte Hundewiese

Standort für einen vollsortierten Supermarkt

Möglicher Standort für Feuerwehrgerätehaus

Über die Autorin
Redakteurin
Mein Journalistinnen-Herz schlägt für Herten und die Menschen vor Ort. Hier bin ich aufgewachsen, hier lebe und arbeite ich - letzteres als Lokalredakteurin und stellv. Redaktionsleiterin der Hertener Allgemeinen. Ich liebe meine Familie, Italien, Kunst, Sprache, Pferde, reise viel und koche mit Leidenschaft. Leserinnen und Leser finden bei mir immer ein offenes Ohr: für Anregungen, Fragen, Probleme und Sorgen ebenso, wie für kuriose, schöne oder spektakuläre Geschichten. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir. Ich bin für Sie da - jederzeit.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.