Arndt Bertlich, Junior-Chef bei Bertlich Rollrasen, im Gespräch mit HA-Redakteurin Carola Wagner.
Arndt Bertlich, Junior-Chef bei Bertlich Rollrasen, im Gespräch mit HA-Redakteurin Carola Wagner. © Oliver Prause
Landwirtschaft – mit Video

Arndt Bertlich (30) kann Wimbledon: Mit Rollrasen als Hertener Landwirt Richtung Zukunft

Wer war zuerst da: der Bauer oder das Dorf? Arndt Bertlich (30), Herr über 50 Hektar 1-A-Rasen, kennt die Antwort. Der Juniorchef der Firma Rollrasen Bertlich blickt 650 Jahre zurück.

Rollrasen aus dem schönen Bertlich – in Fachkreisen ist das ein Begriff. Wer je auf dem Grün des Westerholter Golfclubs zum Schläger gegriffen hat, weiß um die Qualität des Naturprodukts. Nicht nur dort bedient man sich gerne des lokal erzeugten Rasens. Juniorchef Arndt Bertlich ist da voll im Thema, hat sein Geschäft von der Pike auf gelernt und in England die höheren Weihen erlangt. Ein „heiliger Rasen“ wie in Wimbledon? Für den 30-jährigen Junior-Chef von Rollrasen Bertlich kein Problem.

Geschichte des Hofs Bertlich seit 650 Jahren dokumentiert

Seit 1988 Betrieb für Garten- und Landschaftsbau

Pflegetipps bei Trockenheit und Hitze im Video

Im englischen Rollrasenbetrieb die hohe Kunst erlernt

Mit Traditionsnamen in die nächste Generation

Über die Autorin
Redakteurin
Mein Journalistinnen-Herz schlägt für Herten und die Menschen vor Ort. Hier bin ich aufgewachsen, hier lebe und arbeite ich - letzteres als Lokalredakteurin und stellv. Redaktionsleiterin der Hertener Allgemeinen. Ich liebe meine Familie, Italien, Kunst, Sprache, Pferde, reise viel und koche mit Leidenschaft. Leserinnen und Leser finden bei mir immer ein offenes Ohr: für Anregungen, Fragen, Probleme und Sorgen ebenso, wie für kuriose, schöne oder spektakuläre Geschichten. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir. Ich bin für Sie da - jederzeit.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.