Diesmal nur open air

Den Feierabend beim „Kulinarius“ am Hertener Glashaus genießen

Es muss nicht immer das große Event sein: Mit dem „Kulinarius“ hat Punky Bahr ein kleines Format geschaffen, bei dem man Leute treffen, klönen, schlemmen und nach Kunsthandwerk stöbern kann.
Christian „Punky“ Bahr und das städtische Kulturbüro laden am 6. Juli zum zweiten „Kulinarius“ draußen am Glashaus ein.
Christian "Punky" Bahr und das städtische Kulturbüro laden am 6. Juli zum zweiten "Kulinarius" draußen am Glashaus ein. © Carola Wagner / Banu Altun

Klein, aber fein präsentiert sich der „Kulinarius“ auch bei der zweiten Auflage in diesem Jahr. Am Mittwoch, 6. Juli, wird der Feierabendmarkt wieder auf dem Außen-Rondell am Glashaus in der Hermannstraße aufgebaut.

In der Zeit von 17 bis 21 Uhr laden das städtische Kulturbüro und Marktmeister und Künstler Punky Bahr alle Hertenerinnen und Hertener wieder dazu ein, den Abend mitten in der Innenstadt mit netten Menschen in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen. Weil es das Wetter im Moment gut mit uns meint, wird der ,Kulinarius‘ diesmal nur draußen stattfinden.

Schnäpschen in witzigen Verpackungen

An Steiners Grill warten wie immer Wurst und Vegetarisches auf die Besucher, Molitor serviert dazu einen guten Tropfen Wein, auch Bier und anti-alkoholische Getränke sind im Ausschank. Mit dem Gurken-Mann und Imker Sehnbruch sind wieder alte Bekannte mit von der Partie. „Hacky“ bringt eine Auswahl neuer Lampenkunst und Holzobjekte mit zum Glashaus. Am Eine-Welt-Stand gibt es viele fair gehandelte Produkte. „Zum ersten Mal dabei ist jemand, der Schnäpschen in witzigen Verpackungen, zum Verschenken oder selber trinken, anbietet“, berichtet Punky Bahr.

Beim nächsten Markt will er auch wieder ein kulturelles Begleitprogramm anbieten. „Vielleicht komme ich dann sogar mit meiner eigenen Band.“

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.