Tiöns-Kirmes mitten in der City: Nach der Corona-Pause werden in diesem Jahr wieder einige Karussells und Fahrgeschäfte aufgebaut.
Tiöns-Kirmes mitten in der City: Nach der Corona-Pause werden in diesem Jahr wieder einige Karussells und Fahrgeschäfte aufgebaut. © Gregor Spohr (Archiv)
Fahrgeschäfte und Trödelmarkt

Die Hertener Tiöns-Kirmes kommt zurück: Spaß mit Aqua-Balls und Autoscooter

Zwei Jahre standen die Karussells in der Corona-Pandemie still, jetzt dürfen sie sich wieder drehen. „Noch eine Runde und ab geht die Post“ heißt es bei der traditionsreichen Tiöns-Kirmes.

Sie ist klein, aber fein und sie hat eine lange Geschichte in Herten: Die Tiöns-Kirmes kommt nach der zweijährigen Corona-Pause wieder in die Innenstadt. Ab Fronleichnam, Donnerstag, 16. Juni, bis einschließlich Sonntag, 19. Juni, locken Zuckerwatte, Kinderkarussells und Autoscooter.

Auf dem Trödelmarkt nach Schnäppchen stöbern

Seit vier Generationen im Schaustellergewerbe

Parkplätze werden gesperrt

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, nach dem Studium privat in Haltern am See hängen geblieben und seit 30 Jahren beruflich in Recklinghausen zu Hause. Trommelt dort mit Leidenschaft für Kultur- und Bildungsthemen. Liebt aber auch alle anderen Geschichten des Lebens und erzählt gerne von Menschen: was sie bewegt, was sie ärgert, wofür sie brennen… Nach Feierabend entweder volle Pulle auf dem Spinningrad, mit angezogener Handbremse auf der Yogamatte, mit Freunden in der Natur oder in den wärmeren Gefilden der Welt unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.