An der viel befahrenen Kreuzung Schlägel-und-Eisen-Straße/Feldstraße wurde am Dienstag, 2.8., ein Kind bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt.
An der viel befahrenen Kreuzung Schlägel-und-Eisen-Straße/Feldstraße wurde am Dienstag, 2.8., ein Kind bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt. © Carola Wagner
Ermittlungen

Schwerer Unfall in Herten-Langenbochum: Schuldfragen und eine gute Nachricht

Langwierig war die Beweisaufnahme bei dem Unfall an der Kreuzung Schlägel-und-Eisen-Straße/Feldstraße in Herten, und die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Es gibt aber eine gute Nachricht.

Stundenlang blieb die Kreuzung Schlägel-und-Eisen-Straße/Feldstraße am Dienstag, 2.8., nach einem schweren Verkehrsunfall gesperrt. Eine Autofahrerin aus Herten hatte ein achtjähriges Kind, das mit einem Roller unterwegs war, angefahren. Mit dem Hubschrauber wurde der schwer verletzte Junge in ein Krankenhaus gebracht.

Mehrere Kinder kamen an der Kreuzung ums Leben

„Betriebsgefahr eines Autos führt oft zu einer Teilschuld“

Über die Autorin
Redakteurin
Mein Journalistinnen-Herz schlägt für Herten und die Menschen vor Ort. Hier bin ich aufgewachsen, hier lebe und arbeite ich - letzteres als Lokalredakteurin und stellv. Redaktionsleiterin der Hertener Allgemeinen. Ich liebe meine Familie, Italien, Kunst, Sprache, Pferde, reise viel und koche mit Leidenschaft. Leserinnen und Leser finden bei mir immer ein offenes Ohr: für Anregungen, Fragen, Probleme und Sorgen ebenso, wie für kuriose, schöne oder spektakuläre Geschichten. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir. Ich bin für Sie da - jederzeit.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.