Vor der Baustelle in der Brandstraße im Alten Dorf: Neben ihrem Ackerbürgerhaus aus dem Jahr 1808 bauen Karin Hahn-Töreki und Sascha Töreki ein altes Backhaus anno 1800 wieder auf.
Vor der Baustelle in der Brandstraße im Alten Dorf: Neben ihrem Ackerbürgerhaus aus dem Jahr 1808 bauen Karin Hahn-Töreki und Sascha Töreki ein altes Backhaus anno 1800 wieder auf. © Jörg Gutzeit
Denkmalpflege – mit Video

Zweites Leben im Alten Dorf Westerholt: Familie Töreki rettet Tiny House im Fachwerk-Look

Es erinnert an ein Tiny House unserer Tage. Aber das Mini-Fachwerkhaus, das zurzeit im Alten Dorf Westerholt entsteht, hat eine ganz besondere Geschichte. In seinem ersten Leben stand es in Datteln.

Ihren großen Lebenstraum hat sich die Familie Hahn-Töreki schon 2006 mit dem Kauf und der Sanierung ihres Ackerbürgerhauses im Alten Dorf Westerholt erfüllt. Vier Jahre dauerte damals die historische Aufarbeitung der denkmalgeschützten Immobilie aus dem Jahr 1808, denn für die authentische Rekonstruktion wurde größtenteils wie vor 200 Jahren gebaut. Jetzt geht der Traum weiter.

Landwirt verschenkte die Backhaus-Ruine

Neues Zuhause für Tochter Lara

„Man muss altes Fachwerk richtig lesen“

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, nach dem Studium privat in Haltern am See hängen geblieben und seit 30 Jahren beruflich in Recklinghausen zu Hause. Trommelt dort mit Leidenschaft für Kultur- und Bildungsthemen. Liebt aber auch alle anderen Geschichten des Lebens und erzählt gerne von Menschen: was sie bewegt, was sie ärgert, wofür sie brennen… Nach Feierabend entweder volle Pulle auf dem Spinningrad, mit angezogener Handbremse auf der Yogamatte, mit Freunden in der Natur oder in den wärmeren Gefilden der Welt unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.