Elke Brandt (2.v.r.) und Eva Ernst (r.) haben die Ausstellung „Heimat.Bäume“ in der Orangerie im Schlosspark mitorganisiert.
Elke Brandt (2.v.r.) und Eva Ernst (r.) haben die Ausstellung „Heimat.Bäume“ in der Orangerie im Schlosspark mitorganisiert. © Banu Altun
Schlosspark

Künstlerin zu „Heimat.Bäume“-Schau in der Orangerie Herten: „Das hat etwas Ehrwürdiges“

Bäume stehen für Leben, Standhaftigkeit und für viele auch für den Ort, an dem man sich verwurzelt fühlt. „Heimat.Bäume“ gab es nun im Schlosspark zu sehen.

Was genau sie mit Natur und Bäumen verbinden, zeigten am Sonntag (24.7.) mehr als 30 Kreative in der Ausstellung „Heimat.Bäume“ in der Orangerie im Schlosspark. Einen passenderen Ort hätten sich die Veranstalter – das sind der Förderverein der Orangerie und die Hertener Initiative „STADT.KUNST“ – wohl nicht aussuchen können. Umgeben von über 200 teils exotischen Baumarten genossen mehr als 100 Besucher die abwechslungsreiche Ausstellung mitsamt kleinen Interviews, Lesungen und musikalischer Darbietung.

Echte Bäume zum Mitnehmen

Heimatbäume

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.