Tugba Degirmenci präsentiert eine Auswahl von Nüssen in Bio-Qualität im „Cherezzo“ an der Bahnhofstraße in Westerholt.
Tugba Degirmenci präsentiert eine Auswahl von Nüssen in Bio-Qualität im "Cherezzo" an der Bahnhofstraße in Westerholt. © Danijela Budschun
Leerstand verschwunden

Im „Cherezzo“ in Herten-Westerholt gibt es „eingedeutschtes“ Studentenfutter aus aller Welt

Walnüsse und Pistazien in Bio-Qualität, Datteln und Aprikosen, besondere Essigsorten, Säfte für eine Magenkur: Im „Cherezzo“ an der Bahnhofstraße gibt es allerlei leckere und gesunde Sachen.

Seit Mitte März gibt es in Westerholt einen Leerstand weniger: An der Bahnhofstraße 95 hat Hassan Aydogan das „Cherezzo“ eröffnet. Der Bueraner ist allerdings schon länger unternehmerisch in Westerholt tätig: Seit 2017 vertreibt der Unternehmer unter dem Namen „Lanaturel“ Naturkosmetik, online gingen die Produkte in mehr als 30 Länder, erzählt Hassan Aydogan. „Einen Teil stellen wir in Westerholt, einen Teil in der Türkei her.“ Büro und Lager befinden sich ebenfalls in Westerholt, und ganz in der Nähe hat der 36-Jährige nun das „Cherezzo“ eröffnet. Auch der kleine, gemütliche Laden ist ein Gewächs, das im Internet seinen Ursprung hat.

Drei Ladenlokale sind noch frei

„Ich glaube, es wird weitergehen“

Über die Autorin
Redakteurin
Geborene Recklinghäuserin, leidenschaftliche Ruhrpottlerin und überzeugte Europäerin. Nach einem Ausflug in die Tourismusbranche hat meine journalistische Reise im Medienhaus Bauer vor mehr als zwei Jahrzehnten begonnen. Los ging es in Recklinghausen, und über Marl führte mich der Weg nach Herten. Ich will wissen, was vor unseren Haustüren passiert, verstehen, warum es passiert, einordnen können, was es bedeutet – und es dann unseren Leserinnen und Lesern berichten, klassisch in der Tageszeitung, digital über die elektronischen Medien. Privat zieht es mich auf die Tanzfläche, in den Lesesessel und hinaus in die Welt. Weil das Leben eine Reise ist.
Zur Autorenseite
Danijela Budschun

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.