Dipl.-Ing. Roland Franz vom Lippeverband ist Projektleiter für die Renaturierung des Hasseler Mühlenbachs.
Dipl.-Ing. Roland Franz vom Lippeverband ist Projektleiter für die Renaturierung des Hasseler Mühlenbachs. © Bergmannshoff / EGLV
Früheres Bertlicher Grabeland

Renaturierung des Hasseler Mühlenbachs – Präsentation endet überraschend

Vor mehr als einem Jahr erhielten die Grabeland-Pächter vom Hasseler Mühlenbach die Kündigung. Jetzt stellte der Lippeverband seine Pläne für die Renaturierung vor – mit überraschendem Fazit.

Als sie im Frühjahr 2021 vom Lippeverband die Kündigung für ihre Parzellen erhielten, fielen die 16 Pächter des Grabelandes am Hasseler Mühlenbach gleich doppelt aus allen Wolken. Zum einen, weil dieses Stück Bertlicher Kulturgut über Jahrzehnte hinweg bestanden hatte, zum anderen wegen der Erklärung.

Zwistigkeiten zwischen Pächtern und Anwohnern

„Ein paar Mal in die Köttelbecke gefallen“

Keine Umsetzung ohne Millionen-Förderung des Landes

Über den Autor
Redaktionsleiter
Kind des Ruhrgebiets, aufgewachsen in Herten und Marl. Einst Herausgeber einer Schülerzeitung, heute Redaktionsleiter, Reporter, Moderator. Mit Leidenschaft für hintergründigen, kritischen Journalismus – mit Freude an klassischer Zeitung – mit Begeisterung für digitale Formate – mit Herz für Herten. Unterwegs mit Block und Kamera, Smartphone und Laptop in allen Themenfeldern, die die Menschen bewegen. Besonders gerne hier: Politik, Stadtentwicklung, öffentliche Daseinsvorsorge, Energiewirtschaft, Gesundheitswesen, Digitalisierung, Blaulicht.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.