Silke Voß-Schulz, Marktbereichsdirektorin der Sparkasse Vest in Herten, kündigt unter anderem Einschnitte bei der Filiale am Süder Markt an.
Silke Voß-Schulz, Marktbereichsdirektorin der Sparkasse Vest in Herten, kündigt unter anderem Einschnitte bei der Filiale am Süder Markt an. © Bergmannshoff / Budschun
Mit Video-Beitrag

Sparkasse plant Einschränkungen – zwei Filialen in Herten sind betroffen

Die Sparkasse Vest plant kreisweit Einschnitte bei ihren Filialen. In Herten sind die Standorte in zwei Stadtteilen besonders betroffen. Doch es hätte noch schlimmer kommen können.

Zwei gute Nachrichten vorweg: Nach den Schließungen der vergangenen Jahre (Paschenberg, Westerholt) sollen die verbliebenen sechs Standorte der Sparkasse Vest in Herten grundsätzlich fortbestehen – auch die bereits auf einen SB-Standort reduzierte Anlaufstelle in Scherlebeck. Und: 60 Mitarbeiter hat die Sparkasse aktuell in Herten – dabei soll es trotz der Veränderungen bleiben. Doch die schlechte Nachricht folgt sogleich: Zwei Filialen müssen Federn lassen.

Langenbochumer Filiale wird reiner SB-Standort

Nur noch zwei Öffnungstage am Süder Markt

Umsetzung erst in einigen Monaten

Über den Autor
Redaktionsleiter
Kind des Ruhrgebiets, aufgewachsen in Herten und Marl. Einst Herausgeber einer Schülerzeitung, heute Redaktionsleiter, Reporter, Moderator. Mit Leidenschaft für hintergründigen, kritischen Journalismus – mit Freude an klassischer Zeitung – mit Begeisterung für digitale Formate – mit Herz für Herten. Unterwegs mit Block und Kamera, Smartphone und Laptop in allen Themenfeldern, die die Menschen bewegen. Besonders gerne hier: Politik, Stadtentwicklung, öffentliche Daseinsvorsorge, Energiewirtschaft, Gesundheitswesen, Digitalisierung, Blaulicht.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.