Monika Knoop-Tausch freut sich, dass ihre grünen Tiny-Bauwagen auf dem Kunsthof Westerholt bei den Airbnb-Gästen so gut ankommen.
Monika Knoop-Tausch freut sich, dass ihre grünen Tiny-Bauwagen auf dem Kunsthof Westerholt bei den Airbnb-Gästen so gut ankommen. © Jörg Gutzeit
Airbnb: Übernachten in Herten – mit Video

Urlaub in der „Pusteblume“: Hertener Tiny-Bauwagen-Hotel lockt sogar Gäste aus Amerika

Sie heißen „Pusteblume“ und „Pimpinelle“: Zwei ehemalige Bauwagen haben sich auf dem Kunsthof Knoop in urige Airbnb-Tiny-Houses verwandelt. Heute locken sie Gäste aus aller Welt nach Herten.

Die Idee entstand, als die Pandemie ihre Hochphase erreicht hatte und die Leere auf dem Kunsthof anfing, sich bleiern aufs Gemüt zu legen. „Wie kriegen wir wieder Leben in die Bude? Wie kommt Geld in die Kasse, wenn Workshops und andere Aktivitäten coronabedingt auf Eis gelegt sind?“ fragten sich Monika Knoop-Tausch und ihr Mann Achim. Die Antwort fanden die beiden Vollblut-Kreativler in zwei alten Bauwagen, die sie mit viel Liebe und Leidenschaft zu witzigen Tiny-Ferienwohnungen umbauten.

Mediterranes und indisches Wohlfühl-Paradies

Loft im Kunsthof bietet Platz für vier Gäste

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, nach dem Studium privat in Haltern am See hängen geblieben und seit 30 Jahren beruflich in Recklinghausen zu Hause. Trommelt dort mit Leidenschaft für Kultur- und Bildungsthemen. Liebt aber auch alle anderen Geschichten des Lebens und erzählt gerne von Menschen: was sie bewegt, was sie ärgert, wofür sie brennen… Nach Feierabend entweder volle Pulle auf dem Spinningrad, mit angezogener Handbremse auf der Yogamatte, mit Freunden in der Natur oder in den wärmeren Gefilden der Welt unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.