Monika Knoop-Tausch hat den Kunsthof im Jahr 2019 von ihren Eltern übernommen. Nach zwei Jahren Corona-Pause freut sie sich jetzt auf den 14. Ateliertag in Westerholt.
Monika Knoop-Tausch hat den Kunsthof im Jahr 2019 von ihren Eltern übernommen. Nach zwei Jahren Corona-Pause freut sie sich jetzt auf den 14. Ateliertag in Westerholt. © Danijela Budschun
14. Ateliertag in Westerholt

Übernachten im Atelier-Bauwagen: Kunsthof läuft wieder auf Hochtouren

Ihre Corona-Nischen haben die Künstlerinnen und Künstler immer genutzt. Für den Ateliertag auf dem Kunsthof Westerholt drückte die Pandemie aber die Pausetaste. Jetzt geht es weiter – mit Neuigkeiten.

Zwei Jahre führte die Pandemie auch auf dem Kunsthof Westerholt Regie. Kleinere Workshops liefen zwar weiter, größere Ausstellungen wurden jedoch aus Platzgründen in den früheren Blumenladen von Hausherrin Monika Knoop-Tausch in Recklinghausen verlegt. Für den traditionellen Ateliertag drückte das Virus zwei Jahre die Stopptaste. Jetzt kommt auch er aus der Zwangspause zurück.

Neues Airbnb-Atelierkonzept kommt gut an

Zwei Neuzugänge stellen sich erstmals vor

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, nach dem Studium privat in Haltern am See hängen geblieben und seit 30 Jahren beruflich in Recklinghausen zu Hause. Trommelt dort mit Leidenschaft für Kultur- und Bildungsthemen. Liebt aber auch alle anderen Geschichten des Lebens und erzählt gerne von Menschen: was sie bewegt, was sie ärgert, wofür sie brennen… Nach Feierabend entweder volle Pulle auf dem Spinningrad, mit angezogener Handbremse auf der Yogamatte, mit Freunden in der Natur oder in den wärmeren Gefilden der Welt unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.