Versuchter Diebstahl

Verfolgungsjagd durch den Katzenbusch: Verdächtige flüchten vor der Polizei

Aufgrund eines Zeugenhinweises beobachteten Polizisten am Donnerstag mehrere Verdächtige, die sich in Herten-Süd an Kabeltrommeln zu schaffen machten. Die Unbekannten bemerkten allerdings die Beamten.
Die Polizei verfolgte die mutmaßlichen Diebe durch den Katzenbusch.
Die Polizei verfolgte die mutmaßlichen Diebe durch den Katzenbusch. © Jörg Gutzeit

Wie die Polizei mitteilt, hatten sich mehrere Unbekannte am Donnerstagabend (19.5.) gegen 21 Uhr Zugang zu einem Gelände an der Ecke Herner Straße/Jägerstraße in Herten-Süd verschafft.

Eine Zeugin beobachtete sie dabei, wie sie sich an Kabeltrommeln zu schaffen machten und rief die Polizei.

Die Beamten gelangten zunächst unbemerkt aufs Gelände. Als die mutmaßlichen Täter sie dann doch bemerkten, flüchteten die Unbekannten zu Fuß. Sie rannten zunächst in Richtung Jägerstraße und dann in den angrenzenden Katzenbusch.

Einen 14-jährigen Dortmunder konnten die Polizisten ergreifen und vorläufig festnehmen.

Polizei stellt Diebesgut am Tatort sicher

Kurz darauf trafen die Beamten drei weitere Verdächtige auf der Jägerstraße an, die der Beschreibung nach und aufgrund ihrer leicht verdreckten Kleidung, ebenfalls kontrolliert wurden.

Um die Identität festzustellen, wurde das Trio ebenfalls zur Wache gebracht. Die drei Verdächtigen kommen auch aus Dortmund (13/14/20).

Am Tatort fanden die Polizisten diverse Werkzeuge, Handschuhe und auch bereit gelegtes Diebesgut (Kabel). Die Sachen wurden sichergestellt.

Alle vier Verdächtigen wurden nach Abschluss aller Maßnahmen entlassen. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Weitere Zeugenhinweise zu den Sachverhalten nimmt die Polizei unter Tel. 0800- 2361 111 entgegen.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.