In der Nacht

Mit Eisenstange: Verletzte bei Massenschlägerei in der Hertener Innenstadt

In der südlichen Hertener Innenstadt ist es zu einer Massenschlägerei gekommen. Zahlreiche Männer waren in den Tumult verwickelt. Es gab Verletzte. Polizei und Rettungsdienst rückten an.
Streifenwagen der Polizei mit Blaulicht
Wegen einer Schlägerei war die Polizei in der Nacht zum Mittwoch in der Hertener Innenstadt im Einsatz (Symbolbild). © Monika Skolimowska

Nach bisherigen Informationen hatten am späten Dienstagabend (9.08.) um 23.45 Uhr zunächst etwa 25 bis 30 Männer eine Menschenmenge gebildet. Diese befand sich in der Fußgängerzone Ewaldstraße vor dem Shisha-Café „Sahara“. Auf lautes Geschrei folgte erst ein Handgemenge, dann eine Schlägerei.

Diese eskalierte immer weiter. Männer rannten die Ewaldstraße rauf und runter. Die Kontrahenten schlugen und traten sich mit Füßen. Es kam zu Sachbeschädigungen. Der Tumult verlagerte sich nach und nach in Richtung Place d‘Arras. Dort griff dann die Polizei in das Geschehen ein.

Zwei Verletzte im Krankenhaus

Nach Informationen der Polizei soll ein Beteiligter auch mit einer Eisenstange zugeschlagen haben. Ein 34-Jähriger aus Herne und ein 28-Jähriger aus Herten mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht noch Zeugen, die weitere Angaben machen können. Hinweise an die Tel. 0800/2361 111.

Nach Informationen unserer Redaktion hatte es bereits am Dienstagnachmittag an derselben Stelle eine schlimme Schlägerei gegeben.

Weitere Details dazu sowie Äußerungen von Zeugen und Erläuterungen der Polizei zu den Ermittlungen haben wir in einem weiteren Text zusammengefasst:

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.