Entsorgung

Wasserstoff-Lkw der AGR sammelt in Herten nicht nur Gewerbemüll ein

Bei der AGR nimmt in diesen Tagen europaweit eines der ersten wasserstoffbetriebenen Sammelfahrzeuge für Gewerbeabfall seinen Probebetrieb auf. Es sammelt dabei aber nicht nur Müll ein.
Der wasserstoffbetriebene AGR-Lkw an der Wasserstoff-Tankstelle auf dem Ewald-Gelände.
Der wasserstoffbetriebene AGR-Lkw an der Wasserstoff-Tankstelle auf dem Ewald-Gelände. © AGR/Frank Rogner

„Das ist ein wichtiger Meilenstein für die umweltfreundliche Umrüstung unserer

Lkw-Flotte auf einen umweltfreundlichen Antriebsstoff. Damit beschreiten wir in der nachhaltigen Abfallentsorgung neue Wege“, sagt Joachim Ronge, Vorsitzender der AGR-Geschäftsführung.

Der ursprüngliche Lkw wurde in Emstek (Niedersachsen) bei der Firma Terberg HS mit einem Spezialaufbau (Millenium XXL) gefertigt und anschließend in Belgien zu einem E-Truck mit Elektroantrieb und Brennstoffzellen-Technologie umgerüstet. Die vier Tanks auf dem Dach des Fahrzeugs fassen rund 20 Kilogramm Wasserstoff und der Drei-Phasen-Elektromotor soll eine Reichweite von ca. 200 Kilometer erzielen. In den Brennstoffzellen wird der Wasserstoff mit Sauerstoff zusammengeführt. Durch diese chemische Reaktion entsteht Strom, der den Elektromotor antreibt. Aus dem „Auspuff“ kommt als Rest nur sauberes Wasser.

Ein europäisches Projekt

Der Wasserstoff-Lkw wird ab sofort bei AGR-Kunden im RVR-Gebiet Gewerbeabfälle einsammeln und dabei wichtige Informationen zum Fahrverhalten mit Wasserstoff liefern. Der mit einer Überkopf-Entleerungsvorrichtung ausgestattete Lkw ist Teil des europäischen Projekts „Hydrogen Waste Collection Vehicles in North West Europe“ (Wasserstoff-Entsorgungsfahrzeuge in Nord-West-Europa), an dem sieben Entsorgungsunternehmen aus fünf Ländern in Europa beteiligt sind.

Aus Deutschland sind neben der AGR noch die Duisburger Wirtschaftsbetriebe Partner in diesem Projekt. Das europäische Projekt soll wichtige Erfahrungen zum Alltagseinsatz von Wasserstoff-Lkw zusammenführen und so die Nutzung von Wasserstoff in der Logistik fördern.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.