Hier schwirrten vor ein paar Tagen noch sechs junge Wellensittiche umher. Jetzt sind sie weg. Paolo Codonesu und seine Frau Bärbel hatten sich sehr über den gefiederten Nachwuchs gefreut.
Hier schwirrten vor ein paar Tagen noch sechs junge Wellensittiche umher. Jetzt sind sie weg. Paolo Codonesu und seine Frau Bärbel hatten sich sehr über den gefiederten Nachwuchs gefreut. © Daniel Maiß
Suche nach Jungvögeln

Kompletter Wellensittich-Nachwuchs in Disteln verschwunden: „Hatten uns so gefreut“

Bärbel und Paolo Codonesu sind traurig. Erstmals hatte es in ihrer Voliere in Disteln Nachwuchs gegeben. Der ist jetzt verschwunden. Das Paar ist auf der Suche nach den sechs Jungvögeln.

„Wir sind bei Facebook oder ähnlichen Netzwerken gar nicht aktiv, deshalb hilft uns da unsere Tochter“, erklärt Paolo Codonesu. Seine Tochter wiederum hatte einen Post bei Facebook in einer der Hertener Gruppen hinterlassen und dort auf die verschwundenen Wellensittiche hingewiesen.

Vogelschar wächst schnell auf zehn an

In einem der Nistkästen tut sich wieder etwas

Über den Autor
Redakteur
Tief verwurzelt im Ruhrpott: geboren in Recklinghausen, aufgewachsen in der Südstadt und seit 2014 waschechter Hertener. Seit mehr als 20 Jahren höre ich den Menschen zu - meist mit Freude, auch mit Demut und manchmal auch mit Verwunderung. Um ihnen zu helfen, um ihre Geschichte zu erzählen und manchmal auch, um ihnen den Spiegel vorzuhalten. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter, bin leidenschaftlicher Handballer (mittlerweile passiv), Läufer (stundenlang und kilometerweit) und fußballfan-technisch “anne Castroper” daheim. Sprechen Sie mich an, ich freu mich auf Ihre Geschichte!
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.