In der Regel kommt bei Tierrettungen vom Dach – so wie auf diesem Foto –  die Drehleiter zum Einsatz. An der Grimmstraße entschied sich die Hertener Feuerwehr allerdings für den Einsatz einer Steckleiter.
In der Regel kommt bei Tierrettungen vom Dach – so wie auf diesem Foto – die Drehleiter zum Einsatz. An der Grimmstraße entschied sich die Hertener Feuerwehr allerdings für den Einsatz einer Steckleiter. © Symbolfoto: Sylvia vom Hofe
Einsatz in Westerholt

Hertener Feuerwehr rettet hilfloses Tier vom Dach eines Wohnhauses

Dass die Feuerwehr Katzen von Dächern holen muss, war unlängst noch an der Branderheide der Fall. Am Mittwochabend war aber ein ganz anderes Tier in Westerholt in Not geraten.

Ausgerückt war die Hertener Feuerwehr am Mittwoch (18.5.) gegen 18.52 Uhr mit dem Drehleiterwagen. „Tierfang“ lautete nämlich das Einsatz-Stichwort.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Tief verwurzelt im Ruhrpott: geboren in Recklinghausen, aufgewachsen in der Südstadt und seit 2014 waschechter Hertener. Seit mehr als 20 Jahren höre ich den Menschen zu - meist mit Freude, auch mit Demut und manchmal auch mit Verwunderung. Um ihnen zu helfen, um ihre Geschichte zu erzählen und manchmal auch, um ihnen den Spiegel vorzuhalten. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter, bin leidenschaftlicher Handballer (mittlerweile passiv), Läufer (stundenlang und kilometerweit) und fußballfan-technisch “anne Castroper” daheim. Sprechen Sie mich an, ich freu mich auf Ihre Geschichte!
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.