© dpa
Gericht in Bochum

Hertener (55) legt gefälschten Impfpass vor: So lief es bei der Berufung

Ein Geschäftsmann aus Herten flog in einer Apotheke mit einem gefälschten Impfpass auf. Im Januar war er deshalb verurteilt worden. Jetzt stand er vor der Bochumer Berufungskammer.

Weil er sich in einer Hertener Apotheke mit einem gefälschten Impfpass ein digitales Zertifikat für Corona-Impfungen verschaffen wollte, muss sich ein Geschäftsmann jetzt endgültig mit einer Verurteilung zu sechs Monaten Haft auf Bewährung abfinden. Der 55-Jährige biss bei der Bochumer Berufungskammer auf Granit.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.