Andrea Stens hat Ärger wegen ihrer Hecke. Sie soll sie an mehreren Stellen zurückschneiden, wurde ihr von einem Ordnungsamtsmitarbeiter mitgeteilt.
Andrea Stens hat Ärger wegen ihrer Hecke. Sie soll sie an mehreren Stellen zurückschneiden, wurde ihr von einem Ordnungsamtsmitarbeiter mitgeteilt. © Danijela Budschun
Neustraße

Hertenerin hat Ärger wegen ihrer Hecke: Ordnungsamt droht mit Anzeige

Seit 15 Jahren wohnt Andrea Stens an der Ecke Neustraße/In der Feige. Ihren naturnahen Garten begrenzt eine Hecke zum Gehweg hin. Genau diese Hecke sorgt nun für Ärger.

Am Mittwoch (25.05.) klingelte es bei Andrea Stens. „Ein Mitarbeiter vom Ordnungsamt sagte mir, dass ich an meiner Hecke einige Stellen zurückschneiden müsste. Wenn das bis Montag nicht weg ist, bekäme ich eine Anzeige“, berichtet die 57-Jährige. Konkret gehe es um zwei Stellen, an denen ein Ahorn etwas aus der Hecke herausragt und eine Stelle, an der Brennnesseln das tun. Andrea Stens: „Der Mitarbeiter sagte, Kinder, die daran vorbeilaufen, könnten sich verbrennen.“

Gesetz setzt dem Heckenschnitt Grenzen

Anwohnerin lässt die Hecke regelmäßig in Form bringen

„Die Hecke stört überhaupt nicht“

Über die Autorin
Redakteurin
Geborene Recklinghäuserin, leidenschaftliche Ruhrpottlerin und überzeugte Europäerin. Nach einem Ausflug in die Tourismusbranche hat meine journalistische Reise im Medienhaus Bauer vor mehr als zwei Jahrzehnten begonnen. Los ging es in Recklinghausen, und über Marl führte mich der Weg nach Herten. Ich will wissen, was vor unseren Haustüren passiert, verstehen, warum es passiert, einordnen können, was es bedeutet – und es dann unseren Leserinnen und Lesern berichten, klassisch in der Tageszeitung, digital über die elektronischen Medien. Privat zieht es mich auf die Tanzfläche, in den Lesesessel und hinaus in die Welt. Weil das Leben eine Reise ist.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.