Christian Heeks tankt Diesel und kann nicht verstehen, warum Leute ihren Frust über die hohen Spritpreise an den Mitarbeitern der Tankstellen abladen. © Daniel Maiß
So sieht es an Tankstellen aus

Hohe Spritpreise in Herten: „Manchmal ist das schon ziemlich übel“

Seit Monaten steigen die Spritpreise. Der Liter Super kratzt momentan immer wieder mal an der 1,80-Euro-Marke. Wir haben uns an Hertener Tankstellen umgehört.

Christian Heeks greift zum Zapfhahn. „Diesel“ steht darauf. Für 1,59 Euro ist der Liter an diesem frühen Nachmittag gegen 13.30 Uhr zu haben. Zwei Stunden vorher waren es noch 1,61 Euro.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HEA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Hertener Allgemeine
Tief verwurzelt im Ruhrpott: geboren in Recklinghausen, aufgewachsen in der Südstadt und seit 2014 waschechter Hertener. Seit mehr als 20 Jahren höre ich den Menschen zu - meist mit Freude, auch mit Demut und manchmal auch mit Verwunderung. Um ihnen zu helfen, um ihre Geschichte zu erzählen und manchmal auch, um ihnen den Spiegel vorzuhalten. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter, bin leidenschaftlicher Handballer (mittlerweile passiv), Läufer (stundenlang und kilometerweit) und fußballfan-technisch “anne Castroper” daheim. Sprechen Sie mich an, ich freu mich auf Ihre Geschichte!
Zur Autorenseite
Daniel Maiß

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.