An den Grundschulen droht wegen des Wegfalls der Einzel-PCR-Tests eine Massen-Quarantäne. An der von Susanne Schäfer (Foto) geleiteten Grundschule Herten-Mitte sind zum Beispiel bereits 5 von 15 Klassen zu Hause.
An den Grundschulen droht wegen des Wegfalls der Einzel-PCR-Tests eine Massen-Quarantäne. An der von Susanne Schäfer (Foto) geleiteten Grundschule Herten-Mitte sind zum Beispiel bereits 5 von 15 Klassen zu Hause. © Privat / dpa
Tägliche Pooltests

In Schulen droht Massen-Quarantäne: Großlabor streicht PCR-Tests für Kinder

Hunderte Grundschulen – auch die Hertener – sind betroffen: Ein Großlabor wertet die täglichen PCR-Einzeltests der Kinder mit sofortiger Wirkung nicht mehr aus. Massen-Quarantäne ist die Folge.

Update: Am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr teilte das NRW-Schulministerium mit, dass ab sofort alle Grundschüler, deren Klassen-Pooltest positiv war, am Folgetag morgens zum regulären Unterrichtsbeginn in die Schule kommen müssen. In der Schule wird dann ein Antigen-Schnelltest gemacht. Alternativ können die Eltern mit ihrem Kind zu einem Bürgertestzentrum gehen, sie müssen das Ergebnis dann der Schule vorlegen.

Unsere bisherige Berichterstattung:

Grundschule Herten-Mitte: 5 von 15 Klassen in Quarantäne

Warten auf Anweisungen der Bezirksregierung

Kinder gaben bisher zwei Teststäbchen ab

Große Herausforderung für berufstätige Eltern

Ihre Autoren
Redaktionsleiter
Kind des Ruhrgebiets, aufgewachsen in Herten und Marl. Einst Herausgeber einer Schülerzeitung, heute Redaktionsleiter, Reporter, Moderator. Mit Leidenschaft für hintergründigen, kritischen Journalismus – mit Freude an klassischer Zeitung – mit Begeisterung für digitale Formate – mit Herz für Herten. Unterwegs mit Block und Kamera, Smartphone und Laptop in allen Themenfeldern, die die Menschen bewegen. Besonders gerne hier: Politik, Stadtentwicklung, öffentliche Daseinsvorsorge, Energiewirtschaft, Gesundheitswesen, Digitalisierung, Blaulicht.
Zur Autorenseite
Frank Bergmannshoff
Redakteurin Recklinghausen
Geboren im Münsterland, nach dem Studium privat in Haltern am See hängen geblieben und seit 30 Jahren beruflich in Recklinghausen zu Hause. Trommelt dort mit Leidenschaft für Kultur- und Bildungsthemen. Liebt aber auch alle anderen Geschichten des Lebens und erzählt gerne von Menschen: was sie bewegt, was sie ärgert, wofür sie brennen… Nach Feierabend entweder volle Pulle auf dem Spinningrad, mit angezogener Handbremse auf der Yogamatte, mit Freunden in der Natur oder in den wärmeren Gefilden der Welt unterwegs.
Zur Autorenseite
Tina Brambrink

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.