Sport

LA Spvgg. Herten trauert um Horst Sielski

Mit Horst Sielski ist ein großer Leichtathlet aus Herten gestorben. Die Trauer bei seinem Heimatverein LA Spvgg. ist groß.
Trauer bei der LA Spvgg. Herten: Horst Sielski ist im Alter von 87 Jahren gestorben. © Archiv

„Mit großem Bedauern hören wir, dass unser Ehrenmitglied Horst Sielski verstorben ist“, sagt Helmut Gronau, Vorsitzender der LA Spvgg. Sielski, der 87 Jahre alt wurde, war omnipräsent für den Verein. Über Jahrzehnte begleitete er mit viel Engagement den Verein – in der Vorstandsarbeit als 2. Vorsitzender, als Sport- und Jugendwart, als Statistiker sowie als Trainer.

Er war Mitgründer der Hertener Crossläufe durch das Backumer Tal sowie der Vereinszeitung „Spikes“. Sielski trat am 1. Januar 1953 in den Verein ein und vertrat die Farben von LA-Herten über lange Jahre selbst aktiv. Er war erfolgreicher Teilnehmer an Deutschen-, Westdeutschen und Westfälischen Meisterschaften. Bis ins hohe Alter aktiv, wurde ihm 2018 sein 60. (!) Sportabzeichen in Gold verliehen.

Für seine ehrenamtliche Verbundenheit mit dem Verein und der Leichtathletik erhielt er zahlreiche Ehrungen vom Verein und den Verbänden. Wegen seiner stets freundlichen Art war Sielski immer ein geschätzter Begleiter der Sportgemeinschaft.

„Dabei hinterlässt Horst allein wegen seines Fachwissens eine große Lücke in der Vereinsfamilie. An Horst werden wir uns gerne erinnern. Unsere Gedanken sind nun bei seiner Tochter Patricia“, sagt Helmut Gronau im Namen des Vereins.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt