Glashaus in Herten: Der „Thermomix unter den Kleinkünstlern“ kommt zu Besuch

Ein Foto von Musik-Comedian Lars Redlich.
Lars Redlich tritt im Rahmen der Kleinkunstreihe „7nach8“ im Glashaus auf. © Karim Khawatmi
Lesezeit

Die Rede ist von Lars Redlich, der sich als Musicaldarsteller, Schauspieler, Moderator und Musik-Comedian in der deutschen Unterhaltungsszene einen Namen gemacht hat. Am Donnerstag (15.9.) kommt der 42-Jährige im Rahmen der Kleinkunstreihe „7nach8“ auch nach Herten.

Seine Shows sind immer ganz besonders vielfältige Erlebnisse: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip-Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie „Stairway to Heaven“ oder „Despacito“ brüllend komisch um.

Aktuelles Programm „Ein bisschen Lars muss sein“

Mit dem aktuellen Programm „Ein bisschen Lars muss sein“ ist er bereits seit 2019 in ganz Deutschland auf Tour. Auch darin zeugen seine Songs von Fantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied von „Eike der Eintagsfliege“, die sich nicht vermehren kann, weil One-Night-Stands auch im Tierreich einen schlechten Ruf haben.

In seiner Rolle als Musical-Star – der unter anderem schon bei Grease, The Rocky Horror Show und Disney in Concert mitgespielt hat – nimmt er sich selber auf die Schippe, improvisiert am Klavier zusammen mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen Songs oder sinniert über die Notwendigkeit der fünf Klingen an seinem Rasierer.

Beginn der Veranstaltung am Donnerstag, 15. September, ist um 20.07 Uhr. Karten zum Preis von 18 Euro (erm. 10 Euro) gibt es im Glashaus (Hermannstr. 16) oder unter www.proticket.de.