Fahrerin ohne Führerschein

Menschenauflauf nach Unfall auf dem Paschenberg

Ein Unfall, der erst gar nicht gemeldet wurde, ein Menschenauflauf, eine Frau ohne Führerschein, hoher Sachschaden – das ist die Bilanz eines Polizei-Einsatzes am Mittwochabend.
Erst ein Busfahrer rief die Polizei. © Patrick Seeger

Am Mittwoch (8.09.) um 21 Uhr wollte eine 23-jährige Hertenerin mit dem Auto aus einer Hauseinfahrt auf die Feldstraße einbiegen. Gleichzeitig bog auch ein 46-jähriger Autofahrer aus Herten von der Otto-Lenz-Straße in die Feldstraße ein. In Höhe der Einfahrt kollidierten die beiden Fahrzeuge. Dabei verletzte sich die Beifahrerin der 23-Jährigen leicht. Medizinische Hilfe vor Ort war aber nicht erforderlich.

Feldstraße lange blockiert

Die Hertenerin ist laut Polizei nicht im Besitz eines Führerscheins. Die beiden Fahrzeuge blockierten zunächst etwa eine Stunde lang die Feldstraße. Ein unbeteiligter Busfahrer informierte dann letztendlich die Polizei über den Unfall. Zeitweise versammelten sich 50 Menschen am Unfallort.

Der Sachschaden wird auf mehr als 11.000 Euro geschätzt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.