Die vier Akteure von „GlasBlasSing“ erzählen mit ihren ploppenden Flaschen vom Glück.
Die vier Akteure von "GlasBlasSing" erzählen mit ihren ploppenden Flaschen vom Glück. © Yves Sucksdorff
Reihe „7nach8“ im Glashaus

Nach der Corona-Zwangspause: Die Hertener Kultur nimmt wieder Fahrt auf

Die Corona-Zwangspause für die Kultur in Herten ist beendet. Der Stab für außerordentliche Ereignisse (SAE) im Rathaus tagte am Montag (17.1.) und gab wieder grünes Licht. So geht es weiter.

Bettina Hahn vom Kulturbüro fällt ein Stein vom Herzen. Nachdem der Stab für außerordentliche Ereignisse im Rathaus mit Blick auf die hohen Coronazahlen für Dezember und Januar die Reißleine gezogen und die Hertener Kultur in die Zwangspause geschickt hatte, dürfen im Februar wieder Veranstaltungen stattfinden.

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, nach dem Studium privat in Haltern am See hängen geblieben und seit 30 Jahren beruflich in Recklinghausen zu Hause. Trommelt dort mit Leidenschaft für Kultur- und Bildungsthemen. Liebt aber auch alle anderen Geschichten des Lebens und erzählt gerne von Menschen: was sie bewegt, was sie ärgert, wofür sie brennen… Nach Feierabend entweder volle Pulle auf dem Spinningrad, mit angezogener Handbremse auf der Yogamatte, mit Freunden in der Natur oder in den wärmeren Gefilden der Welt unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.