Hilferuf erreicht Herten

Pfarrer kämpft in Indien um das Überleben seiner Gemeindemitglieder

Der ehemalige Westerholter Pfarrer Tirkey macht sich aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie in seinem indischen Bistum große Sorgen. Jetzt hat er einen Hilferuf gesendet.
Im Bistum Bhopal in Indien ist der ehemalige Westerholter Pfarrer Tirkey aktiv. © Heinz Wener

Father Suman Kumar Tirkey war von 1988 bis 1998 Vikar in der katholischen Gemeinde St. Martinus in Westerholt. 2001 kehrte er nach Indien zurück. Dort bringt die Corona-Pandemie großes Leid über die Dörfer des Bistums Bhopal, wo der Pfarrer tätig ist. Tirkey kämpft momentan ums Überleben seiner Gemeindemitglieder. Jetzt hat er einen Hilferuf in Richtung seiner alten Heimat abgesendet.

246.000 Menschen an Corona gestorben

Die Situation der allermeisten Menschen in Deutschland angesichts der Corona-Pandemie ist nicht zu vergleichen mit den Überlebensängsten der Familien und Kinder in den armen Dörfern im Bistum Bhopal. Indien hatte unlängst an nur einem Tag mehr als 400.000 Neuinfektionen zu verzeichnen, bisher sind dort 246.000 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Überall fehlt es an Wasser, Temperaturen über 40 Grad in Bhopal sind zu dieser Jahreszeit Normalität. Bei allen, die dicht gedrängt in ihren Hütten wohnen, nichts zu essen und noch weniger sauberes Wasser zu trinken haben, ist die Verzweiflung groß. Abstand halten ist bei solchen Lebensumständen genauso wenig möglich wie regelmäßig waschen oder gar desinfizieren.

In den Dörfern und Slums herrscht panische Angst

In der Pfarrei, in der Father Suman Kumar Tirkey tätig ist, ist die Situation nicht ganz so dramatisch. Dort wird Mundschutz getragen und Abstand gehalten. Nicht so aber in den Dörfern und Slums drumherum. Dort herrscht panische Angst.

Dringende Hilfe ist erforderlich, daher bittet der Pfarrer von Indien aus um Hilfe. Jede Spende komme ohne Abzug und zuverlässig in Bhopal an und wird die Menschen vor Ort, die Kinderwohnheime oder die Krankenstationen finanziell unterstützen.

Spendenkonto

Die Bankverbindung: KG St. Franziskus Münster, IBAN 79400602650003784000, Betreff Bhopal Corona.

Lesen Sie jetzt