Rallye im Backumer Tal: Hertener Kinder entdecken die Welt spielerisch

Ein Mann zeigt auf eine Foto-Wand und erklärt einem Mädchen, was darauf zu sehen ist.
Im vergangenen Jahr befasste sich die Kinderrallye am Backumer mit dem Thema „Kinderrechte“. © Oliver Prause (Archiv)
Lesezeit

Der Weltkindertag wird in mehr als 145 Staaten begangen und soll mit verschiedenen Aktionen auf die besonderen Bedürfnisse und auch Rechte von Jungen und Mädchen aufmerksam machen. Das wird auch in den Städten des Kreises Recklinghausen der Fall sein.

In Herten können Kinder und Jugendliche am kommenden Dienstag in der Zeit von 16 bis 18.30 Uhr im Backumer Tal spielerisch die Welt erkunden. Die städtische Kinder- und Jugendarbeit und viele weitere Hertener Vereine und Organisationen bereiten eine kurzweilige Rallye durch das Backumer Tal vor.

Die verschiedenen Träger der Kinder- und Jugendarbeit werden in der nördlich des Hertener Stadtzentrums gelegene Parkanlage Stände aufbauen, die jeweils für ein Land stehen. Auf die jungen Besucher warten dort unterschiedliche Aufgaben oder Rätsel, die am Ende mit einem Stempel belohnt werden. Am letzten Stand können sich die Kinder sich dann als Belohnung fürs Mitmachen einen Preis abholen.

Um einen kleinen Vorgeschmack auf die Kinderrallye zu geben: Besucher dürfen sich unter anderem auf Känguru-Sackhüpfen, das Basteln von Kastagnetten, Reifen treiben, Flaggen malen, Zirkustheater, Hüpfburg und vieles mehr freuen. Bleibt nur zu hoffen, dass das Wetter mitspielt.