Schachtdeckel müssen saniert werden - hier droht in Herten ein Halteverbot

Ein Schachtdeckel
Im Hertener Stadtgebiet werden Schachtdeckel wie dieser erneuert. © dpa-tmn
Lesezeit

Mit der Zeit wird der Asphalt rund um Schachtdeckel durch den Straßenverkehr defekt und reparaturbedürftig. Teilweise sind Schächte aber auch abgesackt und müssen ausgeglichen werden. Daher werden ab Montag, 17. Oktober, zahlreiche Schachtdeckel im Hertener Stadtgebiet erneuert. Die Arbeiten dauern bis voraussichtlich Freitag, 21. Oktober.

Weil die meisten Deckel so liegen, dass Autos und Lkw an ihnen vorbeifahren können, finden die Arbeiten tagsüber statt.

Folgende Straßen sind betroffen:

    • Albert-Einstein-Allee
    • Behrensstraße/Scherlebecker Straße
    • Steinstraße
    • Königsberger Straße
    • Kösliner Straße
    • Grünberger Straße
    • Tilsiter Straße

In den Bereichen, wo die Arbeiten erfolgen, gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Teilweise können auch Halteverbote ausgeschildert sein.

Für Fragen steht Dirk Iser vom Tiefbauamt der Stadt Herten telefonisch unter der Nummer 02366/303-634 oder per E-Mail über d.iser@herten.de zur Verfügung.