Schwerer Verkehrsunfall

Sechsjähriger läuft auf die Straße und wird von Auto erfasst

Neben dem Verkehrsunfall auf der Westerholter Straße gab es am Dienstag noch einen weitere folgenschwere Kollision – diesmal auf der Hahnenbergstraße. Das ist dort genau passiert.
Die Rettungsdienste in Herten waren am Dienstagnachmittag binnen kürzester Zeit gleich zweimal im Einsatz. © Anna Lisa Oehlmann

Die Polizei berichtet von einem Verkehrsunfall auf der Hahnenbergstraße. Am Dienstag war es dort gegen 16 Uhr zu einem folgenschweren Zusammenstoß gekommen. Laut Behörde war ein sechsjähriges Kind vom Bürgersteig auf die Fahrbahn gelaufen und seitlich mit einem Auto zusammengestoßen. Der Pkw-Fahrer war gerade von der Backumer Straße aus in die Hahnenbergstraße eingebogen. Das Auto überrollte den Fuß des Jungen. Er musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Sachschaden entstand bei dem Unfall nicht.

18 Verkehrsunfälle mit Kindern in 2020

Immer wieder kommt es auch auf Hertener Straßen zu Unfällen, in die Kinder verwickelt sind. 2020 war das laut Polizei-Verkehrsunfallstatistik 18 Mal der Fall. Die Behörde bittet speziell die Pkw- und Lkw-Fahrer, insbesondere an schwer einsehbaren Stellen vorsichtig zu sein. Unvermittelt könnten dort Kinder auf die Straße laufen, weil diese oft noch nicht an mögliche Gefahren denken.

Eine Stunde zuvor, um 15 Uhr, wurden am Dienstag bei einem Frontalzusammenstoß auf der Westerholter Straße beide beteiligten Fahrzeuge so stark beschädigt, dass man von Totalschäden ausgeht. Eine 68-jährige Frau, die wohl alkoholisiert am Steuer gesessen hatte, wurde schwer verletzt in eine Klinik eingeliefert. Der andere Fahrzeugführer (28) erlitt leichte Verletzungen.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt