Krankheitsfälle

Sparkassen-Kunden in Langenbochum müssen sich vorerst umorientieren

Kunden der Sparkasse in Herten-Langenbochum, die Beratung oder Unterstützung durch Mitarbeiter brauchen, müssen sich vorerst umorientieren. Aus Sicherheitsgründen schließt die Filiale vorerst.
Die Filiale der Sparkasse Vest in Herten-Langenbochum bleibt vorerst geschlossen. © Frank Bergmannshoff

Ab Montag, 29. November, bleibt die Filiale Herten-Langenbochum der Sparkasse Vest krankheitsbedingt bis aus Weiteres geschlossen. „Aus Sicherheitsgründen ist der Betrieb der Filiale mit eingeschränkter Mitarbeiterzahl nicht möglich“, erklärt Stefan Fokken, Pressesprecher der Sparkasse Vest.

Sparkasse: Keine Corona-Krankheitsfälle

„Die Krankheitsfälle sind nicht durch die weiterhin anhaltende Corona-Pandemie verursacht. Für unsere Kundinnen und Kunden besteht also kein Grund zur Sorge“, betont Fokken. Wie lange die Schließung dauern wird, vermag er allerdings nicht zu sagen. Der SB-Bereich mit den Automaten bleibt weiterhin wie gewohnt geöffnet.

Kundinnen und Kunden, die einen Berater benötigen, werden gebeten, auf das Beratungscenter in Herten-Westerholt an der Bahnhofstr. 27-31 auszuweichen. Zusätzlich steht das telefonische Kunden-Service-Center täglich von 8 bis 19 Uhr unter der Rufnummer 02361/205-0 zur Verfügung.

Filiale war 2020 schon einmal lange geschlossen

Durch eine Häufung von Krankheitsfällen war es in der Langenbochumer Filiale im Frühjahr 2020 schon einmal zu einer langen Schließung gekommen. Gut sieben Wochen lang – von Ende März bis Mitte Mai – mussten Kunden damals auf andere Zweigstellen ausweichen.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.