Spaß haben und Gutes tun - BGV Backumer Tal lädt Hertener Unternehmen ein

Stefan Seifert, Pressesprecher des BGV Backumer Tal, spielt Minigolf.
Stefan Seifert, Pressesprecher des BGV Backumer Tal, wird beim Firmenspendenturnier nicht zum Schläger greifen. Dreierteams aus Hertener Unternehmen sind am Samstag gefordert. © Daniel Maiß (Archiv)
Lesezeit

Am kommenden Samstag, 24. September, sind Hertener Unternehmen eingeladen, ab 12 Uhr an einem Benefizturnier auf der Anlage an der Teichstraße 20 teilzunehmen. Großer sportlicher Ehrgeiz wird dabei fehl am Platz sein. Pressesprecher Stefan Seifert klärt auf, worum es primär geht: „Die Teilnehmer sollen einfach nur Spaß haben.“ Dabei tun sie auch Gutes.

Bei diesem Firmenspendenturnier füttern die Minigolfer vom Backumer Tal, salopp formuliert, ein Sparschwein. Der Erlös der Aktion wird der Gerald Asamoah-Stiftung zugutekommen. „Viele unserer Mitglieder sind Schalke-Fans. Da hilft man gern einem ehemaligen Schalker“, sagt Seifert. Bei der Turnier-Premiere vor der Corona-Pandemie konnten die Hertener dem ehemaligen Fußball-Profi bereits rund 300 Euro überreichen. „Das wollen wir toppen“, erklärt der Pressesprecher des BGV Backumer Tal.

Der Veranstalter hat bereits kräftig die Werbetrommel gerührt und schon einige Unternehmen gewinnen können. Kurzentschlossene sind am Samstagmittag ebenfalls gern gesehen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Höhe des Startergeldes bestimmen die teilnehmenden Firmen selbst.

Hertener Vereinsspieler betreuen die Firmenteams

Um Minigolf-Neulingen ein wenig die Scheu zu nehmen, stellt der gastgebende Verein Unterstützung zur Seite: Jedes Dreierteam kann bei den zwei Runden von einem Vereinsspieler professionell betreut werden.

Fürs leibliche Wohl wird gesorgt und kleine Besucher dürfen sich auf eine Hüpfburg freuen.