Nach Erfolg im Sommer

Stadt plant zwei weitere Schwimmkurse in den Herbstferien

Die kurzfristig aufgelegten Sommerferien-Schwimmkurse waren ein voller Erfolg. Die Stadtverwaltung möchte daher auch weitere Ferien-Schwimmkurse für kleine Nichtschwimmer anbieten.
Etwa 170 Kinder haben zuletzt in Recklinghausen das Seepferdchen geschafft. Sichere Schwimmer sind sie allerdings erst mit dem Schwimmabzeichen Bronze. © picture alliance / Rolf Vennenbernd/dpa

In der Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport blickte Amtsleiterin Brigitte Rode auf die – kurzfristig nach einem Antrag der Partei Die Linke realisierten – Schwimmkurse in den Sommerferien zurück, die 60 Kinder erfolgreich absolviert hatten.

16 Seepferdchen-Anwärter sollen noch die Gelegenheit erhalten, das Abzeichen zu erwerben, für sie wird es in den Herbstferien einen Kurs geben, sagte Rode. Dabei soll es aber nicht bleiben: „Wir wollen zusätzlich noch zwei weitere Kurse anbieten“, so die Amtsleiterin. Mehr sei leider nicht möglich, da es keine weiteren freien Wasserzeiten gebe. Da die Kursdauer in den Herbstferien mit insgesamt nur zehn Tagen knapp bemessen sei, richteten sich die kommenden Kurse auch an Kinder, die schon Wassererfahrung haben. Genauere Informationen zu Anmeldung etc. folgen noch.

Zu kurz bemessen ist die Zeit auch wegen der zahlreichen Feiertage in den Weihnachtsferien, sodass es im Dezember keinen Ferien-Schwimmkurs geben wird. Das Ferienangebot solle im kommenden Jahr in den Osterferien fortgesetzt werden, so Brigitte Rode. Dann plant die Stadtverwaltung jedoch keine öffentlichen Kurse, sondern will in Absprache mit den Grundschulen und der Achtenbeckschule die „Nichtschwimmer-Warteliste“ abarbeiten.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.