„Herten bei der Nacht“ ist eröffnet

Und es werde Licht

„Licht an für Herten bei der Nacht“ hieß es am Donnerstag, 7. Oktober, pünktlich um 19 Uhr auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Westerholt.
Das Licht-Spektakel ist eröffnet: Hertens Bürgermeister Matthias Müller und Martina Rudowitz, Gelsenkirchens 1. Bürgermeisterin, drücken gemeinsam auf der Zeche Westerholt den Startknopf für „Herten bei der Nacht“.
Das Licht-Spektakel ist eröffnet: Hertens Bürgermeister Matthias Müller und Martina Rudowitz, Gelsenkirchens 1. Bürgermeisterin, drücken gemeinsam auf der Zeche Westerholt den Startknopf für "Herten bei der Nacht". © Meike Holz

Gemeinsam mit Martina Rudowitz, der 1. Bürgermeisterin aus Gelsenkirchen, drückte Hertens Bürgermeister Matthias Müller den Startknopf für das stille Großevent. Spektakuläre Fotomotive in Serie gibt es jetzt täglich bis einschließlich Sonntag, 10. Oktober. Entsprechend groß war die Schar der Hobby-Fotografen, die sich direkt zum Auftakt mit ihren Kameras in Position brachten. Dazu gesellten sich viele Nachtschwärmer, die einfach nur staunen wollten.

5000 LED-Lampen verpassen Herten ein buntes Farbkleid

Vier Tage lang tauchen rund 5000 LED-Lampen Herten an fünf Stationen immer mit Einbruch der Dämmerung bis spät nach Mitternacht in ein buntes Farbkleid. „Die Techniker von drei Fachfirmen haben in den letzten Tagen zwölf Kilometer Kabel verlegt“, erzählt der federführende Veranstaltungsmanager Dirk Krühler von KW Konzept.

Allein an der Licht-Tangente in der Innenstadt, die sich vom Rathaus bis zum Gelände vom geplanten Herten Forum schlängelt, werden insgesamt zwölf Geschäfte und das Glashaus illuminiert. Neun Lichtinseln wurden entlang der alten Zechenbahntrasse „Allee des Wandels“ installiert. Dazu kommen spektakuläre Lichtspiele an den ehemaligen „Kathedralen der Arbeit“ auf den Zechenstandorten Ewald, Schlägel & Eisen, Westerholt und am Maschinenhaus in Scherlebeck. Viel Guckstoff ist also garantiert! Viele weitere Infos gibt es auch online unter www.hertenbeidernacht.de

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.