Vandalismus an Schule in Herten Täter schlagen Scheibe ein und richten Schaden im Innern an

Redakteurin
Montage eines Porträts von Tobias Gahlen, Schulleiter der Hertener Achtenbeckschule, und einem Schulgebäude der Förderschule.
„Wir hatten Glück im Unglück“, sagt Tobias Gahlen, Schulleiter der Hertener Achtenbeckschule, nach dem Einbruch. © Prause/Budschun
Lesezeit

Auf Nachfrage berichtet Schulleiter Tobias Gahlen, dass es wohl in der Nacht von Samstag auf Sonntag (21./22.01.) einen Einbruch in die Förderschule gegeben hat – und zwar in das ehemalige Gebäude der Ludgerus-Grundschule an der Feldstraße. Dort ist die Mittelstufe der Achtenbeckschule untergebracht, also die Klassen 5 bis 7.

Der oder die Täter hätten eine Scheibe eingeschlagen und seien so ins Gebäude gelangt. Dort nahmen sie mehrere Feuerlöscher von den Wänden. „Einen davon haben sie in der Jungentoilette entleert, die anderen dann auch auf dem Schulhof vor der Turnhalle“, sagt Tobias Gahlen.

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls

Mindestens drei Feuerlöscher würden fehlen, heißt es in der Meldung der Polizei. Die sucht nach Zeugen. Wer etwas beobachtet hat oder Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich an die kostenlose Rufnummer 0800 / 23 61 111 zu wenden.

Das Löschpulver haben die Reinigungskräfte am Montag zügig von der Toilette entfernt, sodass die auch wieder nutzbar war. Dieser Schaden ist also behoben. Die Klassenräume und Flure blieben unversehrt, berichtet der Schulleiter. „Es hätte viel schlimmer kommen können. Wir haben Glück im Unglück gehabt.“