Leitprojekt des Regionalverbandes Ruhr

Verteilaktion der Klimabäume des RVR: Der Ersatztermin steht fest

Die Klimabäume für Herten sind da und können endlich eingepflanzt werden. Die Stadt informiert daher aller Patinnen und Paten über den genauen Zeitpunkt der Übergabe.
Sämtliche Bäume, die im Rahmen des Projektes Klimabäume gepflanzt werden, sind Obstbäume und liefern damit auch gesunde Früchte. © picture alliance/dpa (Archiv)

Endlich sind die Klimabäume eingetroffen und können ihren Patinnen und Paten übergeben werden. Nach Lieferverzögerungen in der vergangenen Woche werden die Bäume am Samstag, 20. November, von 10 bis 13 Uhr auf dem Mitarbeitendenparkplatz des Zentralen Betriebshof Herten (ZBH), Am Bauhof 5, verteilt.

Ilka Koelsch vom Stadtentwicklungsamt freut sich, dass die Bäume angekommen sind. „Der Herbst ist eine gute Pflanzzeit für Obstbäume“, erklärt Koelsch. „Die Bäume haben die meisten Blätter schon verloren und stecken ihre Energie in die Wurzelbildung. Hätten wir noch länger auf die Bäume warten müssen, könnte es sonst aber schon fast wieder zu kalt werden.“

Obstbäume liefern positiven Beitrag zum Klima

Gut zu wissen: Bei den Klimabäumen handelt es sich um Obstbäume, die neben ihrem positiven Beitrag zum Klima auch gesunde Früchte liefern. Die Aktion Klimabäume ist eine Initiative des RVR, die durch die Stadt Herten unterstützt wird.

Das Projekt Klimabäume ist Teil der „Offensive Grüne Infrastruktur 2030“, einem Leitprojekt des Regionalverbandes Ruhr für die Metropole Ruhr aus der Ruhr-Konferenz NRW. Der Kreis Recklinghausen ist flächendeckend mit seinen zehn Städten dabei. Das Projekt wird auch vom Land NRW gefördert. Weitere Informationen gibt es unter www.klimabaeume.ruhr.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.