Eine Hummel nähert sich einer fast verblühten Mohnblume. Gleich zwei mögliche Motive für die Bestimmungs-App „ObsIdentify“. © picture alliance/dpa
Die Insekten sind los

„Bioblitz 2022“: Was summt und brummt denn da im Kreis Recklinghausen?

Die Untere Naturschutzbehörde und die Biologische Station rufen dazu auf, sich am „Bioblitz“ zu beteiligen - und dem Kreis Recklinghausen so zu einer langen Artenliste zu verhelfen.

Sie summen und brummen, krabbeln und fliegen: Insekten. Manch‘ einer fühlt sich von ihnen genervt, andere finden sie vor allem spannend. So wie Lisa Ellenberger von der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Recklinghausen. „Zur Zeit kann man Hummeln, Bienen, Schwebfliegen, Wespen, Käfer, Eintagsfliegen, Schmetterlinge wie zum Beispiel den Admiral und viele weitere Insekten im Kreis Recklinghausen beobachten“, sagt sie. In der Nähe von Gewässern seien zudem Libellen zu entdecken. „Und schaut man sich am Boden mal genauer um, sieht man auch die fleißigen Ameisen arbeiten.“

Es ist ganz einfach

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1972. Recklinghäuser. Hat in Göttingen studiert (Diplom-Sozialwirt) – und parallel dazu als freier Sportjournalist gearbeitet. Volontariat beim Medienhaus Bauer. Anschließend Politik-/Nachrichtenredaktion. Seit 2005 in der Regional- bzw. Kreisredaktion. Fühlt sich in der Stadionkurve genauso wohl wie im großen Saal des Ruhrfestspielhauses. Filmpreisträgerin oder Vierlingsmutter, ehrenamtlicher Seelsorger oder professioneller Sportler, Existenzgründerin oder Holocaust-Überlebender: Es sind die Begegnungen mit Menschen, die er an seinem Beruf so schätzt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.